EC Bad Nauheim gewinnt bei den Tölzer LöwenRote Teufel gewinnen das Kurstadtduell

Felix Bick hielt 40 Schüsse und führte den EC Bad Nauheim zum Sieg in Kassel. (Foto: dpa/picture alliance/Kessler-Sportfotografie)Felix Bick hielt 40 Schüsse und führte den EC Bad Nauheim zum Sieg in Kassel. (Foto: dpa/picture alliance/Kessler-Sportfotografie)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Nauheimer hatten nach der Derbyniederlage in Frankfurt den Anschluss an die Tabellenspitze ein wenig verloren und brauchten einen Sieg. Bei den Tölzer Löwen taten sich die Mittelhessen allerdings von Beginn an schwer und schafften es nicht die ersehnte Führung zu erzielen. Auch die Oberbayern kreierten sichtlich zu wenig und brachten lediglich fünf Schüsse im ersten Durchgang zu Stande. Dieser hatte grundsätzlich keine nennenswerten Chancen zu bieten und endete trotz eines leichten Chancenplus für die Roten Teufel folgerichtig mit 0:0.

Das zweite Drittel wies zunächst diverse Parallelen zu den ersten zwanzig Minuten auf und keine der beiden Mannschaften kam der Führung maßgeblich näher. Nach circa 15 Minuten im zweiten Durchgang war es allerdings so weit: Marc El-Sayed entlastete die Gäste aus Bad Nauheim und traf zum 1:0 – Huba Sekesi hatte als Vorlagengeber mitgewirkt. Weiterhin blieb es jedoch eine sehr ereignisarme Partie mit jeweils nur acht Schüssen von beiden Teams. Bis auf eine Strafe für Heimakteur Marcus Götz (39.) passierte nichts mehr.

Zu Beginn des letzten Durchgangs war aufgrund des Ergebnisses zumindest Spannung bis zum Schluss geboten. Auch hier erwischten die Roten Teufel den besseren Start: Jordan Hickmott (43.) traf kurz nach Wiederanpfiff zum 2:0 nach Vorarbeit von Taylor Vause und stellte die Weichen somit auf einen Sieg der Gäste. Ans Aufgeben dachten die Löwen allerdings noch nicht und verkürzten durch Cam Spiro (49.) auf 1:2. Weiterhin suchte das Team von Kevin Gaudet den Ausgleich, doch die solide Defensive des ECT stand sicher und ließ kein weiteres Gegentor zu. Es blieb letztendlich beim 2:1-Erfolg für die Gäste.

Die mittelhessischen Kurstädter befinden sich nach dem Sieg weiterhin auf Platz vier und sind den Nachbarn aus Frankfurt, die gegen Dresden verloren, dicht auf den Fersen. Bad Tölz verpasste es wiederum, den Abstand auf die unteren Plätze zu vergrößern. Nur sieben Punkte trennen die Löwen vom elften Platz. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....