Bayreuth Tigers gewinnen Kellerduell bei den Heilbronner FalkenDEL2 am Sonntag – Frankfurt zerlegt Ravensburg

Tyler Gron traf im Schlussdrittel doppelt für die Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Tyler Gron traf im Schlussdrittel doppelt für die Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Hier die Partien im Überblick:

Kassel Huskies – Dresdner Eislöwen 4:2 (2:0, 2:0, 0:2)

Sieben Siege aus den letzten neuen Spielen – das die Bilanz beider Teams im Vorfeld der Partie! In den ersten beiden Dritteln konnte aber nur der Gastgeber seine Form halten: Lukas Laub (12.), Ryan Olsen (19.) – beide in Überzahl – sowie Derek Dinger (30.) und Eric Valentin (33.) brachten die Huskies mit 4:0 in Front. Dresden kam erst im Schlussabschnitt zum Zug: Innerhalb von nur neun Sekunden brachten Roope Ranta (52.) und Evan Trupp (52.) die Eislöwen nochmals heran, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

EHC Freiburg – ESV Kaufbeuren 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

Der ESVK befindet sich auf dem Vormarsch – fünf Dreier in Folge gab es zuletzt für die Truppe von Rob Pallin. Zunächst waren aber die heimischen Wölfe am Drücker: Scott Allen (1.) und Christian Billich (18.) brachten die Hausherren in Führung. Tyler Spurgeon (38.) und Fabian Volt (53.) konnten diese im weiteren Verlauf egalisieren. Aber nur 31 Sekunden nach dem Ausgleichstreffer brachte Andreé Hult (54.) die Breisgauer wieder in Front. Kaufbeuren konnte nicht mehr antworten – 3:2 am Ende.

EC Bad Nauheim – EV Landshut 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)

Vier Nullnummern in Folge hatte der EVL zuletzt zu verzeichnen. Auch das Gastspiel bei den Roten Teufeln begann schlecht aus niederbayerischer Sicht: Cason Hohmann (16.) und James Arniel (22.) schossen eine 2:0-Führung für die Hessen heraus. Dem hatten die Gäste trotz aller Bemühungen nur den einen Treffer von Marcus Power (43.) in Überzahl entgegenzusetzen. Die Roten Teufel ziehen damit in der Tabelle am EVL vorbei.

Lausitzer Füchse – Bietigheim Steelers 3:6 (1:3, 2:1, 0:3)

Die Gäste schlugen jüngst die Löwen aus Frankfurt klar und auch die Füchse aus der Lausitz hatten zunächst einen schweren Stand gegen den Tabellendritten. Brett Breitkreuz (6.) und Norman Hauner (6.) sorgten für die schnelle Führung der Gäste, ehe Thomas Reichel (17.) verkürzen konnte. Im Mittelabschnitt stellte zunächst Alexander Preibisch (31.) den alten Abstand wieder her, bis Andrew Clark (38., 39.) mit einem Doppelpack den Ausgleich markierte. Im Schlussdrittel untermauerten die Ellentaler dann aber ihre Ambitionen nach oben: Brett Breitkreuz (47.) Alexander Preibisch (51.) in Unterzahl und Tim Schüle (60.) sicherten den 6:3-Sieg und Tabellenrang zwei für die Steelers.

Eispiraten Crimmitschau – Tölzer Löwen 4:2 (0:1, 3:0, 1:1)

Die starke Serie der Hausherren war vorbei – zuletzt gab es zwei Pleiten. Und auch gegen Bad Tölz fing es schlecht an für die Hausherren – Oliver Ott (13.) mit der Gästeführung. Im Mittelabschnitt drehten die Eispiraten aber auf, und auch das Spiel – Timo Gams (27.), Mathieu Lemay (31.) und Petr Pohl (36.) die Torschützen zum 3:1. Marco Pfleger (42.) verkürzte zu Beginn der letzten 20 Minuten, bevor Timo Gams (43.) mit seinem zweiten Treffer des Abends den Endstand herstellte.

Löwen Frankfurt – Ravensburg Towerstars 7:1 (1:0, 1:0, 5:1)

Beide Teams trennte im Klassement nur ein einziger Zähler. Es gab zunächst pro Drittel einen Frankfurter Treffer – Mike Fischer (18.) im ersten und Stephen MacAulay (32.) im zweiten Spielabschnitt – bevor die Post in den letzten 20 Minuten so richtig abging: Erneut Stephen MacAulay (47.), Leon Hüttl (52.), Darren Mieszkowski (55.), Eduard Lewandowski (57.) und Carter Proft (59.) zerlegten die Puzzlestädter in ihre Einzelteile. Daran änderte auch der Ehrentreffer durch Yannick Drews (60.) in der Schlussminute nichts mehr.

Heilbronner Falken – Bayreuth Tigers 4:7 (1:2, 3:2, 0:3)

8:5 endete diese Begegnung vor fünf Tagen und auch diesmal ging es torreich zu. Ville Järveläinen (6.) und Dani Bindels (11.) brachten die Tigers in Führung, ehe Davis Koch (18.) der Anschlusstreffer gelang. Einem Doppelpack von Martin Davidek (21., 35.) standen auf Seiten der Falken im Mittelabschnitt die Tore von Marcus Götz (29.), Matthew Neal (32.) und Justin Kirsch (40.) gegenüber – 4:4 zur zweiten Pause. Im Schlussdrittel trafen dann nur die Oberfranken: Tyler Gron (49., 59.) mit einem Doppelpack und Dominik Meisinger sicherten den Bayreuther Erfolg im Kellerduell. Es war der erste Dreier nach vier Pleiten in Folge.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....