Alexander Preibisch: „Alle sind komplett ausgerastet auf der Bank!“Der Stürmer der Bietigheim Steelers zu Gast im Instagram-Livestream

Alexander Preibisch sorgte mit seinen beiden Treffern für den ersten Bietigheimer Sieg in der diesjährigen Finalserie. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Alexander Preibisch sorgte mit seinen beiden Treffern für den ersten Bietigheimer Sieg in der diesjährigen Finalserie. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Man merkte Preibisch während des gesamten Interviews an, was ihm diese Meisterschaft mit seinen Steelers bedeutet. 0:2-Rückstand im Finale – in Spiel drei und vier der Siegtreffer in letzter Minute – Sieg in Spiel fünf – 3:2 – Meister. Wir haben mit dem gebürtigen Kölner über die Finalserie, die Feierlichkeiten danach, die entscheidenden Momente in diesen Play-offs und vieles mehr gesprochen.

Angefangen mit Eishockey hat Alexander Preibisch in Köln, lange Jahre spielte er in Düsseldorf, für die DEG lief der 30-Jährige auch in der Champions Hockey League auf. Seit 2017 geht der pfeilschnelle „Speedy“ genannte Preibisch nun bereits für die Bietigheim Steelers aufs Eis. Im Interview gab er uns viele interessante Einblicke in seinen Werdegang und erklärte auch, auf welche Gegner er sich in der DEL am meisten freut.

Offiziell ist noch nichts, in unserem Livestream verriet Alexander Preibisch aber wo es für ihn in der nächsten Saison weitergeht. Warum die Nummer 29? Welchen Platz erreichen die Steelers im ersten DEL-Jahr? Wer war sein verrücktester Mitspieler? Was macht er gerne in seiner Freizeit? Welche Ziele steckt er sich persönlich? Über das und vieles mehr haben wir in unserer Live-Show ausführlich gesprochen.

Ihr seid neugierig geworden, habt die Sendung aber leider verpasst? – Kein Problem! Wie immer könnt ihr die ganze Show auf unseren Kanälen auf Instagram, Youtube und allen gängigen Plattformen als Audio-Podcast einfach nachhören! Es lohnt sich!


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...

Eisbären Regensburg vergeben ersten Matchpuck
Kassel Huskies ziehen ins Finale der DEL2 ein

​Die Regensburger Eisbären mussten gegen die Eispiraten Crimmitschau eine unnötige 2:3-Niederlage einstecken und so kommt es am Sonntag zum sechsten Duell der Teams ...