Tylor und Tyson Spink verlängern bei den Schwenninger Wild WingsKanadische Zwillinge bleiben zwei weitere Jahre

Tyson Spink (Mitte) und Tylor Spink (rechts) bleiben bei den Schwenninger Wild Wings. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Tyson Spink (Mitte) und Tylor Spink (rechts) bleiben bei den Schwenninger Wild Wings. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Headcoach Niklas Sundblad sagt dazu: „Das sind zwei Spieler, die wann immer sie auf dem Eis stehen alles geben, egal ob im Spiel oder dem Training wollen sie dem Team helfen. Beide passen perfekt in unsere Spielidee und ich freue mich natürlich, dass wir die nächsten beiden Jahre weiter mit ihnen arbeiten können.“

Center Tylor Spink hat in dieser Saison in 24 Spielen bislang 14 Scorerpunkte (6 Tore, 8 Assists) bei einer durchschnittlichen Eiszeit von 17:21 Minuten aufzuweisen. „Ich kann es kaum erwarten für weitere zwei Jahre ein Wild Wings zu sein. Ich bin glücklich darüber, dass ich weiterhin Teil dieser Organisation bin und könnte nicht gespannter sein, was die Zukunft hier für uns alle bereithält“, so der Rechtsschütze zu den Perspektiven in Schwenningen.

Auch für Flügelstürmer Tyson Spink war es keine schwere Entscheidung dem Team vom Neckarursprung treu zu bleiben: „Seit ich hier im September letzten Jahres angekommen bin, habe ich mich auf Anhieb zuhause gefühlt und es extrem genossen das Wild-Wings-Jersey überzustreifen. Meine Teamkollegen machen es zu einer großen Freude jeden Tag mit ihnen auf dem Eis zu stehen und so war es eine einfache Entscheidung für mich“, sagt Tyson, der in 22 Spielen auf zehn Punkte (6 Tore, 4 Assists) und eine Eiszeit von durch durchschnittlich 16:42 Minuten kommt.

„Es ist gut für uns, die Spink-Zwillinge hier in Schwenningen halten zu können. Sie sind wichtig für unser Spiel, insbesondere für unser Offensivspiel. Beide bringen jede Menge Energie aufs Eis und so freue ich mich, dass sie auch zukünftig ein wichtiger Teil der Wild Wings sein werden“, begründet Sportdirektor Christof Kreutzer die weitere Zusammenarbeit.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...