Roosters: Jason King springt ab

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

DEL-Club Iserlohn Roosters kann für die kommende Saison nicht mit Stürmer Jason King planen. Der Kanadier unterzeichnete am Vormittag einen Vertrag beim NHL-Club Anaheim Ducks. "Jason King steht uns

damit leider nicht mehr zur Verfügung. Das ist schade, wir waren uns

sicher mit ihm einen guten Spieler unter Vertrag gehabt zu haben. Aber die

Chance in der NHL zu spielen, sollte man Keinem verbauen. Für Jason wird

damit ein Traum wahr, wir freuen uns für ihn, dass er diese Chance

erhält", sagt Roosters-Manager Karsten Mende.

Nachdem die Stürmersuche für die Iserlohn Roosters eigentlich schon

abgeschlossen war, ist bei den Sauerländern jetzt neben zwei

Verteidigerpositionen auch wieder eine Offensivposition vakant. "Da wir

den Transfermarkt die ganze Zeit im Auge gehabt haben, werden wir mit

Sicherheit eine gute Alternative finden", so Mende weiter.