Patrick Köppchen beendet nach 1026 DEL-Spielen seine aktive Karriere„Eishockey hat mir so viel gegeben"

Patrick Köppchen beendet seine aktive Karriere (Foto: dpa/picture alliance/ZUMA Press)Patrick Köppchen beendet seine aktive Karriere (Foto: dpa/picture alliance/ZUMA Press)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl er schon seit Sommer 2019 nicht mehr zum Team der Düsseldorfer EG gehörte, hat Köppchen die DEG als seinem letzten DEL-Club gebeten, die Nachricht seines Karriere-Endes zu veröffentlichen. Der Club fühlt sich geehrt und unterstützt seinen ehemaligen Verteidiger gerne bei diesem Schritt.

Patrick Köppchen: „Eishockey ist mein Leben. Dieser Sport hat mir so viel gegeben. Aber ich habe intensiv in meinen Körper hineingehört und bin zu dem Schluss gekommen, dass es Zeit ist, meine aktive Karriere zu beenden. Ich werde das Zusammensein mit den Jungs in der Kabine, das Spiel selbst und das Drumherum sehr vermissen. Aber es ging eben nicht mehr. Jetzt muss, will und werde ich mich neuen Zielen in meinen Leben zuwenden. Dabei soll Eishockey weiterhin eine große Rolle spielen. Mein Lebensmittelpunkt soll dabei zunächst Düsseldorf bleiben. Hier habe ich viele Freunde und hier will ich mir etwas aufbauen.

Ich danke allen meinen Wegbegleitern, Freunden, Mitspielern, Gegenspielern und Clubs für 21 bewegte und bewegende Jahre im deutschen Eishockey. Es war mir eine Ehre, so lange auf höchsten Niveau in der DEL spielen zu können. Vielen Dank!“

Patrick Köppchen wurde am 21. Juni 1980 in Berlin geboren und absolvierte in seiner eindrucksvollen Karriere 1026 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga. Für die München Barons, für die er in der Saison 2000/01 debütierte, lief er insgesamt 73 Mal auf. Im Anschluss machte er den Standortwechsel nach Hamburg mit und absolvierte für die Freezers von 2002 bis 2004 sowie von 2011 bis 2013 insgesamt 231 Spiele. Bei den Hannover Scorpions, bei denen der Berliner von 2004 bis 2011 im Kader stand und im Jahr 2010 seinen ersten Meistertitel feierte, kam Köppchen zu insgesamt 385 Einsätzen. Beim ERC Ingolstadt hatte der Dauerbrenner, der zwischen Oktober 2007 und 2015 in 500 DEL-Spielen in Folge (!) zum Einsatz kam, zwischen 2013 und 2017 240 Einsätze für die Panther. Der Verteidiger wurde in seinem ersten Jahr bei den Schanzern im April 2014 zum zweiten Mal Deutscher Meister und obendrein noch Playoff-MVP. In der Saison 2017/18 lief ‚Pit‘ in 49 Spielen für die Thomas Sabo Ice Tigers auf, ehe er vor der vergangenen Saison zur Düsseldorfer EG wechselte. Beim achtmaligen Meister absolvierte der Routinier 48 Spiele und erlebte den Winter Game-Sieg in Köln mit.



Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
Die DEL am Sonntag
Erster „Dreier“ für Meister Berlin – erster „Sechser“ für Adler Mannheim

​Der Deutsche Meister ist in der Saison der Deutschen Eishockey-Liga angekommen. Die Eisbären Berlin haben erstmals die vollen drei Punkte eingefahren....

Erlebe die PENNY DEL live in der Arena.
PENNY Eishockey Ticket Abstauber

Hockeyweb und PENNY schicken dich zu einem PENNY DEL Spiel deiner Wahl. Einfach auf den Link klicken und beim PENNY Eishockey Ticket Abstauber teilnehmen!...

Die DEL am Freitag
ERC Ingolstadt übernimmt die Tabellenführung in der DEL

​Erstmals bleiben die Fischtown Pinguins Bremerhaven in dieser DEL-Saison ohne Punkte – und müssen Rang eins an den ERC Ingolstadt abgeben. Haie-Torhüter Mirko Pantk...

Jetzt Angebot sichern
20€ Freiwette für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Freiwette für die DEL und DEL2! Zusätzlich erhaltet ihr einen 100€ Willkommensbonus!...

Viermal für Nationalteam im Einsatz
Nürnberg Ice Tigers: Julius Karrer verlängert um zwei Jahre

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den Vertrag mit Julius Karrer um zwei Jahre verlängert. Der 22-jährige Verteidiger bleibt dem fränkischen DEL-Klub damit mindestens bi...

Beide Mannschaften werden zur Kasse gebeten
DEL verhängt Strafe gegen Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters

Die Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters haben beide eine Geldstrafe von der DEL erhalten....

Angreifer verletzte sich am vergangenen Sonntag
Tyler Gaudet fehlt den Adler Mannheim bis auf Weiteres

Tyler Gaudet hat sich gegen die Bietigheim Steelers verletzt und wird bis auf Weiteres ausfallen....

Schlusslicht Bietigheim bleibt weiter punktlos
Adler Mannheim erkämpfen ersten Saisonsieg

Im Kellerduell feiern die Adler Mannheim nach drei Niederlagen zum Auftakt den ersten Saisonsieg im Heimspiel mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen den Tabellenletzten Bieti...

Dominik Bokk trifft doppelt
5:2 – Frankfurt besiegt Iserlohn und ist Fünfter

Die Löwen Frankfurt konnten nach der 3:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihren ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die DEL feiern. Gegen die Ise...

DEL Hauptrunde

Sonntag 02.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 5
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
5 : 2
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
6 : 3
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
3 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 3
Bietigheim Steelers Bietigheim
Straubing Tigers Straubing
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dienstag 04.10.2022
Kölner Haie Köln
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Mittwoch 05.10.2022
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Donnerstag 06.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln
Freitag 07.10.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter