Mike Schmitz verlässt die Krefeld Pinguine und wechselt zum Herner EVAuch Alexander Boyarin ist nicht mehr dabei

Mike Schmitz wechselt von den Krefeld Pinguinen zum Herner EV. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)Mike Schmitz wechselt von den Krefeld Pinguinen zum Herner EV. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Mike Schmitz 25-jährige verlässt Krefeld, nachdem er in den vergangenen fünf Jahren zum DEL-Kader gehörte und seit seiner Bambini-Zeit den Dress des KEV trug. In der vergangenen Spielzeit beachte es Schmitz auf zwei Tore in 51 Spielen, sammelte davor neben seinen regelmäßigen DEL-Einsätzen auch in der DEL2 und Oberliga viel Spielpraxis.

Am Herner Gysenberg freut man sich auf die Rückkehr des Verteidigers. Schmitz spielte bereits in der Saison 2018/19 mit einer Förderlizenz der Pinguine in Herne. Der in Tönisvorst geborene Verteidiger kommt in seinen jungen Jahren bereits auf 81 Spiele in der deutschen Elite-Liga und stand zudem zweimal für die Pinguine in der Champions Hockey League (CHL) auf dem Eis. „Mike ist zwar noch jung, hat aber bereits viel Erfahrung gesammelt und wird unsere jungen Verteidiger führen. Zudem ist seine Spielübersicht enorm wichtig, damit wir im Aufbau wieder besser aus dem eigenen Drittel kommen“, freut sich der HEV-Coach Danny Albrecht über den Rückkehrer. Mike Schmitz spielte in der Saison 2018/19 in der regulären Saison 38 Mal für Grün-Weiß-Rot und kam dabei auf zwei Treffer und 19 Vorlagen. In den anschließenden Play-offs mit Siegen gegen Regensburg und Peiting sowie der Niederlage in fünf Spielen gegen Tilburg bestritt er alle elf Partien, erzielte einen Treffer und bereitete sechs Tore vor. „Mike hat vor zwei Jahren schon für uns gespielt und ist mit den Abläufen sowie den meisten Jungs vertraut. Daher wird er keine lange Eingewöhnungszeit benötigen“, so Albrecht.

Auch Alexander Boyarin verlässt die Krefeld Pinguine auf eigenen Wunsch. Der 19-jährige Stürmer war erst zur neuen Saison in die Seidenstadt gewechselt und kam bislang in der DNL- sowie der Oberliga-Mannschaft zu insgesamt fünf Einsätzen, bei denen er ein Tor und einen Assist erzielte. Boyarin wurde in Berlin geboren und durchlief Nachwuchsmannschaften in Moskau, ehe er über Schweden letztes Jahr in Berlin bereits in der DNL spielte.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...