Michel Périard bleibt IserlohnerVerteidger verlängt bei den Roosters

Lesedauer: ca. 1 Minute

Verteidiger Michel Périard wird ein weiteres Jahr das Trikot der Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) tragen. Beide Seiten einigten sich in der Nationalmannschaftspause auf einen neuen Kontrakt. „Michel ist ein sehr wertvoller Spieler, der kaum Fehler macht. Genau das zeichnet ihn aus. Er ist ein Leader, ein Spieler, der seine Erfahrung an unsere jungen Spieler weiter gibt und genau solche Spieler brauchen wir“, so Manager Karsten Mende.

Périard kam im Sommer an den Seilersee, ersetzte Tryout-Spieler Mike Little im Kader der Sauerländer. Nach Europa wechselte der gebürtige Kanadier im Jahr 2005. Damals unterschrieb er seinen ersten DEL-Vertrag bei den Nürnberg Ice Tigers. Nach vier Jahren in Franken kam er über die Stationen in Frankfurt und Mannheim zum ERC Ingolstadt, wo er in den vergangenen vier Jahren zu Hause war und gemeinsam mit dem Team der Panther in der Saison 2013/14 den deutschen Meistertitel gewann.

„Iserlohn ist ein wirklich guter Ort, um Eishockey zu spielen. Es ist eine gute Möglichkeit meine Karriere fortzusetzen und das macht mich froh. Hier schätzt man meine Arbeit und das motiviert mich, eine weitere Saison am Seilersee zu bleiben“, betont Périard. Er wurde zur erhofften Stärkung für das Team vom Seilersee. Das denkt auch Cheftrainer Jari Pasanen: „Michel hat es geschafft, das Konzept umzusetzen, die Rolle zu spielen, die wir von ihm erwarten. Er hat einen hervorragenden Charakter, passt unglaublich gut in die Mannschaft und wird uns auch in der nächsten Spielzeit unterstützen und ein wertvoller Spieler sein.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!