Michel Périard bleibt IserlohnerVerteidger verlängt bei den Roosters

Lesedauer: ca. 1 Minute

Verteidiger Michel Périard wird ein weiteres Jahr das Trikot der Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) tragen. Beide Seiten einigten sich in der Nationalmannschaftspause auf einen neuen Kontrakt. „Michel ist ein sehr wertvoller Spieler, der kaum Fehler macht. Genau das zeichnet ihn aus. Er ist ein Leader, ein Spieler, der seine Erfahrung an unsere jungen Spieler weiter gibt und genau solche Spieler brauchen wir“, so Manager Karsten Mende.

Périard kam im Sommer an den Seilersee, ersetzte Tryout-Spieler Mike Little im Kader der Sauerländer. Nach Europa wechselte der gebürtige Kanadier im Jahr 2005. Damals unterschrieb er seinen ersten DEL-Vertrag bei den Nürnberg Ice Tigers. Nach vier Jahren in Franken kam er über die Stationen in Frankfurt und Mannheim zum ERC Ingolstadt, wo er in den vergangenen vier Jahren zu Hause war und gemeinsam mit dem Team der Panther in der Saison 2013/14 den deutschen Meistertitel gewann.

„Iserlohn ist ein wirklich guter Ort, um Eishockey zu spielen. Es ist eine gute Möglichkeit meine Karriere fortzusetzen und das macht mich froh. Hier schätzt man meine Arbeit und das motiviert mich, eine weitere Saison am Seilersee zu bleiben“, betont Périard. Er wurde zur erhofften Stärkung für das Team vom Seilersee. Das denkt auch Cheftrainer Jari Pasanen: „Michel hat es geschafft, das Konzept umzusetzen, die Rolle zu spielen, die wir von ihm erwarten. Er hat einen hervorragenden Charakter, passt unglaublich gut in die Mannschaft und wird uns auch in der nächsten Spielzeit unterstützen und ein wertvoller Spieler sein.“

4:3-Sieg gegen die Straubing Tigers
Derbysieg für Red Bull München bei Heimspieldebüt von Yasin Ehliz

​Das erste Ligaspiel nach der Deutschland-Cup-Pause verlief für die Red Bulls nicht erfolgreich. In Schwenningen musste sich die Mannschaft von Don Jackson geschlage...

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!