Korbinian Holzer: „Im Moment würde ich uns nicht zu den Titelfavoriten zählen“Der Verteidiger der Adler Mannheim zu Gast im Instagram-Livestream

Korbinian Holzer war bei Hockeyweb-Instagram-Live zu Gast. (Foto: dpa/picture alliance)Korbinian Holzer war bei Hockeyweb-Instagram-Live zu Gast. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Saisonstart von Mannheim war erste Sahne, mittlerweile hakt es aber ein wenig bei den Adlern. „Da kommen mehrere Faktoren zusammen. Wir hatten so einen leichten Bruch in unserer Saison. […] Die Defensive ist seit der Olympiapause so ein bisschen unsere Achillesferse.“ Irgendwelche Ausreden – enger Spielplan, Verletzungen, etc. – will Holzer dabei nicht gelten lassen. „Jetzt geht’s einfach darum, dass wir den richtigen Weg finden, Eishockey zu spielen!“ Allzu viel Zeit bleibt nicht mehr, die Playoffs stehen unmittelbar bevor.

Die Olympischen Spiele liefen, wie wir alle wissen, nicht so, wie sich das Viele vorgestellt hatten. „Jeder hat mehr erwartet, speziell intern haben wir uns da schon Druck gemacht, dass wir da was erreichen wollen, und das haben wir auch offen kommuniziert, was ich immer noch für die richtige Art und Weise halte, weil wir uns nicht verstecken müssen.“ Mit ein wenig Abstand ist „die Emotionalität ein bisschen raus, es ist aber immer noch ärgerlich.“ Nächstes Ziel für den gebürtigen Münchner – die WM in Helsinki: „Ich würde mich freuen wieder bei einer WM dabei zu sein, weil ich glaube, dass wir mittlerweile jedes Jahr eine gute Rolle spielen können.“

Aktuell noch mehr im Blickpunkt als die sportliche Lage ist die Situation in der Ukraine – letzte Saison spielte Holzer noch in Russland in der KHL. „Ich habe natürlich noch Kontakte, spreche auch viel mit Nigel Dawes, der lange in Russland war, über die Situation in der Liga. […] Ich tausche mich auch mit Leuten aus, die ich noch von drüben kenne.“ Seine persönlichen Erfahrungen, die Stadt Jekaterinburg und auch die „super gastfreundlichen Menschen“ dort waren stets positiv, wie der Verteidiger betont und fügt hinzu: „Man kann nur hoffen, dass sich das so schnell wie möglich irgendwie in eine Richtung bewegt, dass man wieder zu dem zurückkommen kann, was uns allen irgendwo auch Freude bereitet – und das ist der Sport.“

Das alles ist nur ein kleiner Auszug der vielen tollen Einblicke, die uns Korbinian Holzer im Live-Interview gegeben hat! Wer war sein verrücktester Mitspieler? Warum war seine Mutter dafür verantwortlich, dass er zum Eishockey kam? Wie kann man NHL, KHL und DEL sportlich vergleichen?

Und als wäre das nicht schon alles Grund genug sich das Interview mit Holzer noch einmal anzusehen, gab´s obendrauf natürlich auch noch unsere Powerfragerunde – Kurioses, Witziges, und vieles mehr.

Ihr seid neugierig geworden, habt die Sendung aber leider verpasst? – Kein Problem! Wie immer könnt ihr die ganze Show auf unseren Kanälen auf Instagram, Youtube und allen gängigen Plattformen als Audio-Podcast einfach nachhören! Es lohnt sich!!



💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....

27-jähriger Verteidiger kommt von AHL-Klub Laval Rocket
Galipeau wechselt zu den Eisbären Berlin

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat die Defensive mit der Verpflichtung des Kanadiers Olivier Galipeau verstärkt. ...

Der 57-jährige US-Amerikaner verlängert um drei Jahre
Eakins bleibt Trainer und Manager der Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben die wichtige Personalie des Trainer- und Managerposten geklärt und Dallas Eakins die Doppelfunktion auch für die kommenden drei Jahre anvert...

26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...

Zuletzt in der kanadischen Ontario Hockey League (OHL) tätig
Ted Dent neuer Cheftrainer der Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem erfahrenen 54-jährigen Kanadier Ted Dent besetzt. ...