Iserlohn Roosters verpflichten Dustin Friesen37-jähriger Verteidiger kommt aus Ingolstadt

Dustin Friesen wechselt vom ERC Ingolstadt zu den Iserlohn Roosters.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Dustin Friesen wechselt vom ERC Ingolstadt zu den Iserlohn Roosters. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Dustin gehört zu den erfahrensten Spielern der DEL. Das ist gerade vor der kommenden Saison für uns von großer Bedeutung. Trotz seines Alters ist er topfit und wird bei uns insbesondere auch als Führungspersönlichkeit in der Kabine viel von seinem Wissen und seinen Erlebnissen an unsere jungen Spieler weitergeben“, unterstreicht Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Iserlohn Roosters.

Friesen war in den letzten zwei Spielzeiten Mannschaftskapitän des ERC Ingolstadt. Der Deutsch-Kanadier ist sowohl im Spiel ´Fünf-gegen-Fünf` als auch im Penaltykilling  eingesetzt worden, stand oft in den entscheidenden Momenten des Panther-Spiels mit auf dem Eis. Aber nicht nur in Ingolstadt gehörte Friesen in den letzten Jahren zum Kapitänsteam. Ob in seiner Zeit bei den Swift Current Broncos in der kanadischen Juniorenliga, später an der University of New Brunswick oder in seinem ersten Jahr in Deutschland, als die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven ihn nach Europa geholt hatten, gehörte er zu den Führungsspielern seiner Mannschaften. In Bremerhaven avancierte er gleich im ersten Jahr zum besten Verteidiger der 2. Bundesliga, ein Jahr später sicherte er sich mit den Pinguins die Zweitligameisterschaft. Seit 2015 stand er im Kader des ERC Ingolstadt.

Friesen ist verheiratet und hat drei Töchter. „Meine Gespräche mit Christian Hommel und Jason O‘Leary haben mir gezeigt, dass beide meine Qualitäten zu schätzen wissen. Sie haben sehr genaue Vorstellungen von dem, was ich ins Team einbringen und welche Rolle ich spielen soll. Deshalb habe ich mich für Iserlohn entschieden und freue mich auf die neue Herausforderung“, so Dustin Friesen.