Iserlohn Roosters feuern Trainer Rob DaumAssistent Jamie Bartman übernimmt bis Saisonende

Rob Daum: Frust.   (picture alliance/Bernd Thissen/dpa)Rob Daum: Frust. (picture alliance/Bernd Thissen/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Iserlohn Roosters haben sich von Trainer Rob Daum getrennt. Das gab der Tabellenelfte am Mittwoch bekannt. Als Grund für die Freistellung nannte der Club aus dem Sauerland die „unzufriedenstellende sportliche Entwicklung der Mannschaft in den zurückliegenden Wochen“. Die Assistenzcoaches Jamie Bartman und Christian Hommel werden die Trainingsarbeit am Seilersee übernehmen. Bartman wird zunächst, bis zum Saisonende, als Chef die Verantwortung tragen.

Der Kanadier Daum war vor gut einem Jahr nach Iserlohn gewechselt. Als Nachfolger von Jari Pasanen. Im Januar hatte der Klub den Vertrag mit dem 60-Jährigen vorzeitig bis 2020 verlängert. Die Roosters haben vier der vergangenen fünf DEL-Spiele verloren. Am Sonntag hatte es ein 7:6 nach Verlängerung gegen die Grizzlys Wolfsburg gegeben.