Hejma x 2

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gemeinsam auf dem Eis gearbeitet haben sie schon, und zwar Vater Peter Hejma senior als Trainer der DEG in den Play-offs 1990 sowie sein gleichnamiger Sohn als Spieler. Als 19-Jähriger stand der Junior damals im Meisterteam und wiederholte diesen Erfolg im folgenden Jahr unter Hans Zach. Aber gemeinsam in ein und derselben Mannschaft spielen wie weiland Lorenz Funk mit seinen Söhnen „Lenzi“ und „Flocko“ – das werden sie vermutlich nur ein einziges Mal im Leben, nämlich am 2. September beim großen Abschied von der Brehmstraße, wenn die „Lebenden Legenden“ der DEG auf die „Geehrten Rivalen“ aus den anderen Klubs treffen.

„Darauf freuen wir uns riesig“, bekennt der 62-jährige Senior, der mit der DEG dreimal zu Meisterehren kam: 1972 und 1975 als Spieler und eben 1990 als Nachfolger des vor den Play-offs abgelösten Trainers Peter Johansson.
„Seitdem bin ich nicht mehr auf dem Eis gewesen“, berichtet der ehemalige Weltklassemann aus dem CSSR-Nationalteam in der heutigen Pressemitteilung der DEG.
Hejma junior dagegen wechselte 1991 nach Freiburg, wo er Eishockey und Jura-Studium gut miteinander verbinden konnte. Dort durfte er dann endlich die Rückennummer seines berühmten Vaters übernehmen. Bei der DEG hatte Andreas Niederberger auf die „19“ ältere Rechte als der Jungspund, der auf die „18“ auswich. Wie der Vater vormals bei den Düsseldorfer Stadtwerken, hat auch der Sohn beruflich seinen Weg gemacht, denn der 35-Jährige arbeitet bei einem Energieunternehmen als Abteilungsleiter.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München