Deutsche Telekom wird neuer Partner der DELAusgewählte Spiele im Free-TV - Alle Spiele bei Entertain

Die DEL setzt ab der kommenden Saison auf Entertain (Foto: Imago/ Archiv)Die DEL setzt ab der kommenden Saison auf Entertain (Foto: Imago/ Archiv)
Lesedauer: ca. 1 Minute

[UPDATE 27.01.2015 20:55 Uhr]: Mittlerweile ist klar, dass die Deutsche Eishockey Liga (DEL) einen neuen Fernsehpartner in Kürze bekannt geben wird. Das Format wird dem der BEKO-BBL ähneln, wo ausgewählte Spiele der Basketball Bundesliga auch im Free-TV auf Sport1 zu sehen sind. Welcher Fersehpartner die DEL ab der kommenden Saison überträgt ist derzeit noch offen, diese Entscheidung wird die Deutsche Telekom treffen. Servus TV bleibt genauso im Rennen, wie mögliche andere Partnert (Sport1 oder Eurosport).

Die Vereinbarung umfasst alle Bewegtbildrechte und beinhaltet eine einseitige Option auf weitere vier Jahre.

„Mit der Deutschen Telekom haben wir einen Partner gefunden, über den wir noch mehr Menschen erreichen und für Eishockey begeistern können“, erklärte der DEL-Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Arnold. DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke ergänzte: „Durch die Zusammenarbeit eröffnen sich für die DEL neue faszinierende Möglichkeiten. Das ist ein großer Schritt, der dem Eishockey insgesamt enormen Auftrieb geben wird.“

„Wir freuen uns den Zuschlag für die Medienrechte erhalten zu haben. Die wachsenden Zuschauerzahlen zeigen, dass sich die Deutsche Eishockey Liga in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt hat und Eishockey in Deutschland immer beliebter wird“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom Deutschland. „Mit dem Angebot aller Spiele der DEL auf Entertain und unseren anderen Plattformen werten wir unser Sportangebot weiter auf.“

Ab der Saison 2016/17 können Eishockey-Fans alle Spiele der DEL live und in HD über das TV-Angebot Entertain sowie online, über Mobilfunk, Smart TVs und Streamingdienste sehen. Zudem sind Live-Spiele über Partner im Free-TV beabsichtigt. Näheres zum Angebot und den Konditionen werden Telekom und DEL zu gegebener Zeit bekannt geben.