DEG in Berlin im Pech

Lesedauer: ca. 1 Minute

Spannend war das Spiel in der mit 13400 Zuschauern gefüllten o2 World bis zur letzten Sekunde. Denn fünf Minuten vor Spielende konnte Tyler Beechey den 2:3-Anschlusstreffer erzielen, eine Minute vor Spielende traf DEG-Verteidiger Derek Dinger nur die Latte. Nicht das einzige Pech an diesem Nachmittag für die Gäste.

DEG-Cheftrainer Jeff Tomlinson hat mehr als einen Koffer in Berlin. Zehn Jahre in der Organisation der Eisbären hinterlässt doch Spuren. Schon vor der Partie gab es versöhnende Szenen zwischen Eisbären Co-Trainer Hartmut Nickel und Tomlinson. Eine weitere herzliche Begrüßung gab es später auch von den Eisbären-Fans, welche den Namen des Düsseldorfer Coachs skandierten, was er mit einem erhobenen Daumen in Richtung Fankurve quittierte.

Dabei hätte der Auftritt von Tomlinson seiner DEG besser laufen können. Zwar konnten gegen die Düsseldorfer das erste Gastgeschenk der Berliner annehmen, als sie in doppelter Überzahl (statistisch gesehen war es unwahrscheinlich, in Überzahl gegen die Berliner nicht zu treffen) durch Daniel Kreutzer mit 1:0 in Führung gingen.

Geschenke hatten aber auch die Düsseldorfer dabei. Als die Eisbären den 1:1-Ausgleichtreffer erzielten, wurde dieser zwar Mats Christensen gutgeschrieben, erzielt hatte ihn aber Evan Kaufmann, welcher den Puck mit seinem Rücken ins eigene Tor flattern ließ.

Dem aber noch nicht genug, denn nach zwei unachtsamen Minuten der Gäste konnten die Berliner bis auf 3:1erhöhen. Dabei sah das zweite Tor durch Florian Busch eher als das Produkt eines Nichtangriffspaktes mit der Düsseldorfer Verteidigung aus. Treffer Nummer drei durch Stefan Ustorf ging nach einem Schuss aus spitzem Winkel von Daniel Kreutzers Kufe aus ins Tor. Pech für die DEG, welche den Berliner ordentlich Paroli boten.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
662 Spiele für die Grizzlys
Urgestein Armin Wurm bleibt weiteres Jahr in Wolfsburg

​662 Spiele in der DEL – allesamt für die Grizzlys Wolfsburg. Nun steht fest: Es kommen noch einige hinzu. Grizzlys-Urgestein Armin Wurm (33) hat seinen Vertrag um e...

6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

DEL Hauptrunde

Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Dienstag 14.02.2023
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter