Claus Liedy wird neuer Geschäftsführer des ERC IngolstadtWegweisende Aufgaben stehen bevor

Claus Liedy ist ab Mai der neue Geschäftsführer des ERC Ingolstadt. (Foto: ERC Ingolstadt)Claus Liedy ist ab Mai der neue Geschäftsführer des ERC Ingolstadt. (Foto: ERC Ingolstadt)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der in Ludwigshafen am Rhein geborene Liedy begann seine berufliche Laufbahn bei der Knoll AG (BASF Pharma) und stieg dort zuletzt in leitende Funktionen in den Bereichen Finanzen, Logistik und IT auf.

2002 wechselte Liedy nach Ingolstadt zu MediaMarktSaturn als Bereichsleiter Group Controlling. Von 2007 bis 2011 baute er als Geschäftsführer das Türkeigeschäft von Media-Markt und Saturn in Istanbul auf, verbunden mit der Eröffnung von landesweit 17 Media- und Saturn-Märkten. Nach seiner Rückkehr nach Ingolstadt 2011 wurde er CFO der IMTRON GmbH, Tochtergesellschaft von MediaMarktSaturn zu Beschaffung und Vermarktung der Eigenmarken (ok., KOENIC, PEAQ, ISY). Bereits zum Jahresende 2019 schied Liedy planmäßig aus der MediaMarktSaturn Unternehmensgruppe aus.

„In einem immer schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfeld haben wir einen Experten für Finanzen und Controlling gesucht, um den ERC auch in Zukunft auf eine gute und solide Basis zu stellen“, sagt Jürgen Arnold, der Beiratsvorsitzende des ERC Ingolstadt, und ergänzt: „Claus Liedy erfüllt diese Kriterien optimal, ist bekannt als harter Arbeiter, hat seinen Lebensmittelpunkt seit vielen Jahren auf der Schanz und ist darüber hinaus sehr gut vernetzt.“

Liedy indes freut sich auf seine neue Aufgabe: „Mein ganzes Leben lang bin ich enthusiastischer Sportfan, war in jungen Jahren selbst Leistungssportler und verfolge den ERC – seit ich in Ingolstadt wohne und durch meine Anstellung bei einem Hauptsponsor – natürlich intensiv. Dieser Organisation nun vorzustehen, ihr neue Impulse zu geben und sie in die Zukunft zu führen, reizt mich sehr.“

Für den passionierten Golfer stehen in den nächsten Wochen bereits wegweisende Aufgaben an, vor allem die Lizenzierung für die Saison 2020/21 sowie die Abfederung der Risiken durch die Corona-Krise.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!