Women’s Air Canada Cup: Deutschland – Finnland 0:2

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen

hat ihr zweites Spiel beim Women’s Air Canada Cup in Ravensburg mit 0:2 (0:0,

0:1, 0:1) verloren. Vor 850 Zuschauern in der Eishalle Ravensburg zeigte das

Team von Bundestrainer Peter Kathan zwar eine gute kämpferische Leistung, der

Torerfolg blieb jedoch trotz zahlreicher Chancen verwehrt. Zudem wurde im ersten

Drittel ein möglicher Treffer von Kapitän Christina Oswald nicht

anerkannt.


Morgen trifft die deutsche Mannschaft im

abschließenden Turnierspiel auf Kanada. Die Kanadierinnen hatten heute im ersten

Spiel des Tages die Schweiz mit 10:1 (3:0, 4:0, 3:1) besiegt.

 

Peter Kathan: "Wir haben heute

gut gespielt, aber das Glück hat uns gefehlt. Die Chancen zum Torerfolg sind da,

aber oft scheitert es an der Reaktionsfähigkeit vor dem Tor. Einstellung und

kämpferische Leistung stimmen, aber zufrieden sein kann man natürlich nicht.

Jetzt hoffe ich, dass es uns morgen gegen Kanada nicht so ergeht, wie heute den

Schweizerinnen, denn die Kanadierinnen sind sehr stark."

 

Statistik zum Spiel:

Deutschland – Finnland 0:2 (0:0, 0:1, 0:1)

 

Tore:    


0:1       27:16    Lallukka (Heikkilä)       

0:2      

45:27    Helin (Tikkinen)

 

Strafminuten:   

Deutschland 10

(Fellner, Seiler, Ritter je 2, Frühwirt 4)

Finnland

16

 

Zuschauer:        850

 

WM Finalrunde

Samstag 25.05.2019
Russland Russland
0 : 1
Finnland Finnland
Kanada Kanada
5 : 1
Tschechien Tschechien
Sonntag 26.05.2019
Russland Russland
- : -
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
- : -
Finnland Finnland