Oliver Hackert kommt aus Heilbronn

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie angekündigt konnten die Rote Teufel Bad Nauheim am heutigen Montag den letzten Neuzugang in der Offensive präsentieren: vom Liga-Konkurrenten Heilbronner EC wechselt Oliver Hackert zum Oberliga-Aufsteiger. Der Mittelstürmer - Ältester der drei Hackert-Brüder, von denen Michael in Frankfurt sowie Axel demnächst in Bietigheim auf Torejagd gehen - unterschrieb in der Kurstadt einen Einjahresvertrag. "Mit Oliver haben wir uns einen sehr erfahrenen Spieler geangelt, der unter anderem auch vom SC Riessersee umworben wurde", sagt Trainer Thomas Barczikowski über den 28-Jährigen, der bereits in Crimmitschau, Schwenningen, in seiner Geburtsstadt Heilbronn sowie auch in Nordamerika aktiv war. "Er spielt Mittelstürmer und ist vor allem ein Zwei-Wege-Spieler, was für mein System sehr wichtig ist. Körperlich ist er gut konstituiert und dürfte somit eine tragende Säule werden. Zudem wird er menschlich gut ins Team passen, so dass wir eine homogene Einheit haben werden", so der Coach weiter. "Mir ist bewusst, dass er letzte Saison nicht gerade Punkte wie am Fließband gesammelt hat. Allerdings hatte er zu Beginn der Spielzeit eine schwere Schulterverletzung, nach der er nur zögerlich wieder in Tritt kam. Ich bin aber zuversichtlich, dass er bei uns wieder das zeigen kann, was er drauf hat", erklärt Barczikowski die Besetzung der letzten Sturmposition. Nach dieser Verpflichtung stehen nun noch die beiden Ausländerpositionen in der Defensive aus, hier soll in Kürze Vollzug vermeldet werden.

Am Sonntag trafen sich in München die Oberliga-Clubs mit Vertretern der Eissport-Betriebsgesellschaft (ESBG) des Deutschen Eishockey Bundes (DEB), um abschließend die Eingleisigkeit der Liga zu bestätigen. „Es wurde einstimmig für diese votiert, so dass unsere Planungen in diese Richtung bestätigt wurden. Wir sind sehr zufrieden, denn dies beschert uns äußerst attraktive Gegner in der kommenden Saison“, sagte RT-Geschäftsführerin Simone Grünewald nach der Rückkehr von der Sitzung. „Neben dieser wichtigen Entscheidung haben die Südverbände beschlossen, ab der Spielzeit 2006/07 eine neue Liga über den jeweiligen Regionalligen einzurichten. Analog hierzu ist im Norden und Osten dies bereits durchgeführt, nun steht noch der Westen mit den Verbänden Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen aus. Aber auch dort wird es diese neue Zwischen-Ebene aller Voraussicht nach in Kürze geben, was in meinen Augen eine sehr sinnvolle Sache ist, denn dort soll vor allem der Nachwuchs herangeführt werden“, so Grünewald weiter. „Dies bedeutet aber auch, dass die Oberliga von den aktuell 22 Clubs auf 14 reduziert wird, so dass es derzeit acht Absteiger gibt. Das macht es für uns nicht unbedingt einfacher, aber ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserem Kader das Saisonziel Nicht-Abstieg erreichen werden“, sieht Grünewald optimistisch in die Zukunft.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Gesundheitliche Gründe – mehrere Personen übernehmen die Aufgaben
Herner EV: Jürgen Schubert muss sich zurückziehen

​Jürgen Schubert muss sich für unbestimmte Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus dem operativen Geschäft rund um den Herner EV zurückziehen. Dies gab der Geschäftsfü...