Spannung vor dem DerbyVerfolgerduell zwischen Scorpions und Indians

Derbys der Hannoveraner Teams sind immer etwas Besonderes. Die Scorpions empfangen diesmal die Indians. (Foto: Imago)Derbys der Hannoveraner Teams sind immer etwas Besonderes. Die Scorpions empfangen diesmal die Indians. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich ist es wieder soweit. Zum ersten Male in der laufenden Saison treffen die beiden hannoverschen Geheimfavoriten aufeinander. Erstes Bully zwischen den Scorpions und Indians ist heute um 19.30 Uhr in der Langenhagener Eishalle.

Die Partie, natürlich auf Grund des Lokalderbys wie immer brisant, steht unter einem besonderen Stern. Beide Teams haben unmittelbar Kontakt zur Spitze bzw. dem Verfolger Nr. 1 des Tabellenführers aus Duisburg, den Tilburg Trappers. Somit sind drei Punkte ein gutes Argument für verstärktes Engagement.

Für die Hannover Indians kommt das Spitzenspiel beim Lokalrivalen denkbar ungünstig. Sechs Langzeitverletzte müssen die Indians ersetzen, während Scorpions-Coach Lenny Soccio aus dem Vollen schöpfen kann. Dazu scheinen die Pferdeturm-Verantwortlichen nicht vollends vom Oktober-Ersatzneuzugang Hugo Turcotte zufrieden.

Ersatzmann und Neuzugang Brad McGowan scheint jedenfalls eine Art Knipser zu sein, zumindest eilt ihm dieser Ruf auf Grund der letzten Jahre voran. In der BCHL (British Columbia Hockey League) spielte McGowan zwei Jahre für die Surrey Eagles, kam in 138 Spielen auf 58 Tore und 103 Assist. Danach folgte ein Wechsel in die NCAA, wo er für das Rochester Institute for Technology antrat und ebenfalls recht erfolgreich agierte (150 Spiele, 110 Punkte). Die Indians sind die erste europäische Adresse für den Kanadier. Wie zu vernehmen war, ist die Partie schon seit einiger Zeit mit 1.438 Zuschauer ausverkauft.

Spendenkonto eingerichtet – Frist ist der 15. Januar 2019
Rettungsaktion der Crocodiles Hamburg gestartet

​Die Crocodiles Hamburg haben heute die Sammelaktion zur Fortführung des Spielbetriebs der Crocodiles in der Oberliga Nord gestartet. Ab jetzt kann auf das Konto des...

Folgen der angekündigten Planinsolvenz
Crocodiles Hamburg dürfen nicht an den Play-offs teilnehmen

​Sportlich lief es am Wochenende gut für die Crocodiles Hamburg. Der Oberligist aus Farmsen gewann das Heimspiel gegen Duisburg und setzte sich auch in Erfurt durch....

Gysenberger drehen 1:4-Rückstand gegen den Meister
Herner EV schlägt Tilburg – Moskitos Essen nun Zweiter

​Ein schlechter Tag für die beiden Hannoveraner Teams in der Oberliga Nord, ein guter für die beiden Mannschaften aus dem Ruhrgebiet, die am Sonntag im Einsatz waren...

3:5-Heimniederlage des ECC
Preussen wurden auch von den Rostock Piranhas gebissen

​Der ECC Preussen Berlin wollte nach der 2:7-Niederlage in Leipzig unbedingt mal wieder vor eigenem Publikum siegen – aber auch die Rostock Piranhas hatten nicht vor...

6:5-Overtime-Sieg gegen Tilburg
Starke Vorstellung des Herner EV gegen die Trappers

​Das schwere Wochenende für den Herner EV ist vorbei und es hat großen Spaß gemacht. Zuerst der Auswärtssieg am Freitag bei den Hannover Scorpions und nun am Sonntag...

4:1-Sieg in Erfurt
Crocodiles sichern erstes Sechs-Punkte-Wochenende

​Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag das Auswärtsspiel gegen die Black Dragons Erfurt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) gewonnen. Es war das erste Sechs-Punkte-W...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!