Oberliga: Weiterhin drei Kontingentspieler – unter einer BedingungRegelungen für 2024/25

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

An sich hatte der DEB geplant, die Anzahl der ausländischen Spieler in der dritten Spielklasse, die er selbst in einem Schreiben für die Clubs als „professionelle Liga mit größtmöglichem Ausbildungscharakter für Nachwuchsspieler im Seniorenbereich“ definiert, auf zwei zu reduzieren. Allerdings hatten sich viele Oberligisten dagegen ausgesprochen. Daher gilt nun folgende Regelung für die Saison 2024/25: Ein Oberliga-Verein darf einen dritten transferkartenpflichtigen Spieler einsetzen, dann wird aber eine Ausgleichszahlung von 5000 Euro fällig. 80 Prozent dieser Förderzahlungen fließen in den Nachwuchsförderungsfonds des DEB. 20 Prozent der genannten Gebühr „werden zu gleichen Teilen unter den Oberligisten verteilt, die in der kompletten Saison nur maximal zwei transferkartenpflichtige Spieler gleichzeitig eingesetzt haben“, wie es in der Präsentation des DEB heißt.

In der Saison 2024/25 dürfen Oberligisten in einem Spiel maximal 14 Spieler einsetzen, die über 23 Jahre alt sind. 2025/26 werden es 13 und ab 2027/28 dann zwölf Spieler sein. Darüber hinaus führt der DEB eine „Local Player“-Regelung ein. Das ist in der Präsentation des DEB wie folgt formuliert: „Spieler, die drei aufeinanderfolgende Spielzeiten im selben Verein gespielt haben, sowie zwei Jahre im Verbandsgebiet des DEB (für Tilburg gilt der niederländische Verband) im Nachwuchs gespielt haben, zählen ab der vierten Saison als „Standort Spieler“ (Local Player) und sind im Sinne der Nachhaltigkeit von der Altersregelung befreit, solange sie für diesen Verein spielen. Bei einem Wechsel erlischt ihr ‚Standort-Spieler-Status‘, kann aber an einem neuen Standort nach drei Jahren einmalig erneut erworben werden.“ 

Außerdem wird die Regelung, wann Förderlizenzspieler nach dem Ende der Hauptrunde – sprich in den Play-offs – weiterhin eingesetzt werden dürfen, verändert. Bislang erlosch die Spielgenehmigung, wenn der betreffende Spieler weniger als zehn Spiele für den Oberligisten absolviert hatte. Ab sofort erlischt sie nur noch, wenn der „Föli-Spieler“ weniger als sechs Partien beim Oberligisten bestritten hat.

Oberligisten, die ab 2024/25 nicht mindestens einen Stern im Zertifizierungsprogramm des DEB erreicht haben, müssen eine Ausgleichszahlung leisten. Ab 2025/26 sind zwei Sterne notwendig. Für mögliche Aufsteiger gibt es die Regelung, dass sie in ihrem ersten Jahr von der „Sterne-Vorschrift“ befreit werden können. 


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Eppu Karuvaara neu im Team
Ein Finne für die Saale Bulls Halle

​Der Oberligist Saale Bulls Halle hat einen finnischen Spieler unter Vertrag genommen. Neu im Team ist Eppu Karuvaara....

Verteidiger geht in die fünfte HEV-Saison
Dennis König bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Dennis König die nächste Kadernews für die kommende Saison. Der 24-jährige Verteidiger geht somit in sei...

In der abgelaufenen Saison bereits 14 Partien für Herne bestritten
Bürgelt wird fester Bestandteil des Herner EV

Oberligist Herner EV hat den 19-jährigen Stürmer Benedikt Bürgelt fest für die kommende Spielzeit verpflichtet....

So sehen die Kader derzeit aus
Die aktuellen Oberliga-Personalien für die Saison 2024/25

​Damit der Fan auf dem Laufenden bleibt, bringt Hockeyweb ab sofort bis zum Saisonanfang im September in regelmäßigen Abständen die aktuellen Personalstände in beide...

25-jähriger Verteidiger verlänger um ein Jahr
Fabio Frick bleibt weiter bei den Moskitos Essen

Der offensivstarke Verteidiger Fabio Frick hat bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen seinen Vertrag verlängert. ...

Bereits von 2017 bis 2019 im Kader
Leon Fern kehrt zu den Moskitos Essen zurück

Die ESC Wohnbau Moskitos Essen haben Verteidiger Leon Fern unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt von den Saale Bulls Halle. ...

Michael Schaaf nächster Neuzugang der Ice Dragons
Verteidiger wechselt aus Hamm nach Herford

​Der Herforder EV gibt den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Michael Schaaf wechselt ein Defensivmann vom Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären...

21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Oberliga Nord Hauptrunde