Insolvenz des EHC Neuwied - Jetzt meldet sich der Vorstand zu WortDer Schock in Neuwied sitzt immer noch tief

Ab der kommenden Spielzeit wird es kein Oberliga Eishockey mehr in Neuwied geben! (Foto: Imago)Ab der kommenden Spielzeit wird es kein Oberliga Eishockey mehr in Neuwied geben! (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hockeyweb berichtete bereits über das Aus des EHC Neuwied in der Oberliga Nord. Zu diesem Zeitpunkt lagen allerdings keine klaren Erkenntnisse vor, warum der EHC Neuwied so plötzlich Insolvenz beantragen musste. Zudem hielt sich der Verein lange bedeckt, Fans und Anhänger wurden erst über die Medien informiert, ehe der EHC Neuwied sich regte.

Nun stellt sich der Vorsitzende des EHC Neuwied Peter Billigmann gegenüber der Rhein-Zeitung und gibt Aufschluss über die aktuelle Situation "der Bären".

Billigmann über die Gründe der finanziellen Probleme: "Die abgelaufene Saison hat bei einem Etat von 750 000 Euro Verbindlichkeiten von 100 000 Euro hinterlassen. Die Hälfte davon sind Altlasten, die vor unserer Zeit entstanden sind, sowie Nebenkosten, die in dieser Höhe nicht eingeplant waren. Es ist nicht so, dass wir nicht rechnen können, aber der erst spät feststehende Zuschnitt der neuen Oberliga Nord hat zu erheblichen Mehrkosten geführt. Wir mussten zum Beispiel für die Busfahrt nach Rostock wegen der vorgeschriebenen Pausenzeiten nicht weniger als drei Busfahrer engagieren.

Als Knackpunkt und wegweisende Entscheidung gibt Billigmann die Eishalle und die damit verbundenen Gespräche zur Übernahme der Eishalle durch den EHC Neuwied:

"Eine dem Verein nahestehende Investorengruppe war bereit, das Ice House zu erwerben und zu betreiben. Doch dann kamen unsere Fachleute bei einer Begehung der Halle zu dem Schluss, dass die Wirtschaftlichkeitsberechnung des Eigentümers und Betreibers nicht nachvollziehbar war. Es wären nach unseren Berechnungen weitaus höhere Kosten entstanden als angegeben. Bei aller Sympathie für den EHC wollen die Investoren bei einem solchen Geschäft natürlich mindestens eine schwarze Null sehen, nach Möglichkeit ein bisschen mehr."

Laut Billigmann fuhr der Hallenbetreiber Uwe Weidemann daraufhin "die Jalousie runter".

Auch ein Seitenhieb gegen die Fans erlaubt sich der Vorsitzende des EHC "Die Bären" Neuwied:

"1200 Zuschauer im Schnitt sind nicht schlecht, aber auch nicht berauschend. Dabei haben wir alles getan, auch mit Hilfe der Medien, um mehr Zuschauer in die Halle zu bekommen. Aber wenn man sieht, dass zu einem sportlich weniger brisanten Spiel gegen Herne 1900 Zuschauer in der Halle waren und beim Play-off-Spiel gegen die Hannover Indians nur knapp 1700, dann ist das nicht zu verstehen."

Die Zukunft ist völlig ungewiss, Billigmann lässt lediglich durchsickern: "Wir sind bemüht, über den Förderverein alles zu tun, dass unsere Jugend so lange im Ice House spielen und trainieren kann, wie es eben geht.

Somit tritt der nächste Neuwieder Eishockeyklub von der Bildfläche. Peter Billigmann, der vor eineinhalb Jahren gegenüber der Rhein-Zeitung noch sagte, unter ihm gäbe es "keine weitere Insolvenz", würde bei der Mitgliederversammlung am 7. Juli zurücktreten. Da es aber noch keine Nachfolge gibt, wird der bisherige Vorstand wohl kommissarisch weiter amtieren.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
So sehen die Kader derzeit aus
Die aktuellen Oberliga-Personalien für die Saison 2024/25

​Damit der Fan auf dem Laufenden bleibt, bringt Hockeyweb ab sofort bis zum Saisonanfang im September in regelmäßigen Abständen die aktuellen Personalstände in beide...

25-jähriger Verteidiger verlänger um ein Jahr
Fabio Frick bleibt weiter bei den Moskitos Essen

Der offensivstarke Verteidiger Fabio Frick hat bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen seinen Vertrag verlängert. ...

Bereits von 2017 bis 2019 im Kader
Leon Fern kehrt zu den Moskitos Essen zurück

Die ESC Wohnbau Moskitos Essen haben Verteidiger Leon Fern unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt von den Saale Bulls Halle. ...

Michael Schaaf nächster Neuzugang der Ice Dragons
Verteidiger wechselt aus Hamm nach Herford

​Der Herforder EV gibt den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Michael Schaaf wechselt ein Defensivmann vom Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären...

21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Allrounder geht in seine fünfte Saison
Marius Garten bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Marius Garten die nächste Personalie für die kommende Saison. Der 36-Jährige, der in der Vergangenheit s...

Zweiter Kontingentspieler für die Saison 2024/25
Hugo Enock wechselt zum Herner EV

Der Herner EV präsentiert mit Huge Enock den nächsten Neuzugang für die kommende Spielzeit....

Verletzung stoppte starken Saisonbeginn
Timo Gams stürmt weiterhin für die Saale Bulls Halle

Die Saale Bulls konnten sich mit Stürmer Timo Gams auf eine Vertragsverlängerung einigen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde