Füchse verpflichten Sam VerelstWechsel von Herne nach Duisburg

Sam Verelst wechselt vom Herner EV zum EV Duisburg. (Foto: dpa)Sam Verelst wechselt vom Herner EV zum EV Duisburg. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deutsch-Belgier, Jahrgang 1991, war vor seiner Herner Zeit vier Jahre für den DEL2-Club Bremerhaven aktiv. Gleichzeitig haben die Füchse Duisburg den Vertrag von Verteidiger Finn Walkowiak um eine Spielzeit verlängert. Walkowiak steht bereits seit 2014 bei den Füchsen unter Vertrag.

Sam Verelst, gebürtiger Antwerpener, durchlief von 2005 bis 2010 den Nachwuchs der Düsseldorfer EG. Ab 2010 bereits schnupperte er erste Seniorenerfahrungen bei der zweiten Mannschaft der DEG Metro Stars sowie bei den ECC Preussen Juniors in Berlin in der 4. bzw. 3. Liga. Anschließend wechselte er zur Saison 2011/12 zu den Fischtown Pinguins nach Bremerhaven. Für die Pinguins erzielte Verelst in 126 Spielen 18 Punkte. Zur Saison 2015/16 ging es für Sam Verelst dann in die Oberliga nach Herne. Für Herne kam er in zwei Spielzeiten auf 91 Spiele und 106 Punkte. Den EVD-Fans ist Verelst spätestens seit dem 2. Weihnachtstag 2016 bestens bekannt – wenn auch aus sportlicher Sicht nicht positiv. Beim schon fast legendären 7:6-Erfolg der Füchse nach Overtime erzielte Verelst sage und schreibe fünf Tore, was schlussendlich doch nicht für einen Herner Sieg, trotz zwischenzeitlicher 4:0-Führung, reichte.

Füchse-Chef Sebastian Uckermann: „Mit Sam Verelst konnten wir einen unserer absoluten Wunschstürmer nach Duisburg lotsen. Sam hat bewiesen, zu den Topangreifern der Oberliga zu gehören. Er spielt schnell, aggressiv und unglaublich lauffreudig. Genau das, was wir brauchen, um unsere gesteckten Ziele erreichen zu können. Mit der Verpflichtung dieses Spielertyps zeigen wir auch unsere Strategie auf, nur solche Spieler zu verpflichten, die den Nachweis erbracht haben, in der Oberliga bzw. in ihren vorherigen Ligen auf Topniveau agieren zu können.“

Der Kader der Füchse Duisburg für die Oberliga-Saison 2017/18 sieht somit bislang wie folgt aus:

Tor: Justin Schrörs, Christoph Mathis, Etienne Renkewitz.

Verteidigung: Manuel Neumann, Yannis Walch, Finn Walkowiak.

Sturm: Raphael Joly, Lars Grözinger, André Huebscher, Björn Barta, Viktor Beck, Cornelius Krämer, Jari Neugebauer, Sam Verelst.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs