Dieter Reiß: „Ich erwarte von meinen Spielern immer, dass sie ihr Bestes geben“Hockeyweb im Gespräch mit Dieter Reiß, Trainer der Hannover Scorpions

Trainer Dieter Reiß hat mit seinem Team eine starke Saison 2017/18 gespielt. Gegen eine Wiederholung hätte er nichts einzuwenden. (Foto: Hannover Scorpions)Trainer Dieter Reiß hat mit seinem Team eine starke Saison 2017/18 gespielt. Gegen eine Wiederholung hätte er nichts einzuwenden. (Foto: Hannover Scorpions)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein letzter Rückblick auf die vergangene Saison mit der glänzenden Endplatzierung.

Dieter Reiß: „Es war eine tolle, aufregende Saison. Wir haben spannende Spiele gesehen, die alles gezeigt haben, was zum Eishockey dazu gehört. Mit der Endplatzierung haben bestimmt viele nicht gerechnet.“

Wie haben Sie den heißen Sommer verbracht?

Dieter Reiß: „Ich habe, wie die meisten Menschen, viel geschwitzt. Natürlich habe ich viel Zeit mit meiner Familie und meinen Hunden verbracht und ich war dazu noch produktiv, habe meinen Trainerschein erweitert.“

Kommen wir zur aktuellen Saison. Die Torwartpositionen wurden neu vergeben, mit Christoph Mathis kam ein alter Bekannter aus Duisburg zurück. Kann er Björn Linda vollständig ersetzen?

Dieter Reiß: „Mathis ist ein talentierter Torwart mit viel Erfahrung aus sämtlichen Ligen, der mit Sicherheit ein sehr guter Rückhalt sein wird. Von Vergleichen, in diesem Fall mit Linda, halte ich nicht so viel, da jeder von ihnen seine Stärken hat.“

Der neue Back-up ist Enrico Salvarani. Er kommt aus Essen mit mäßigen Zahlen, war davor im Team von DNL-Dauermeister Mannheim. Was halten Sie von ihm?

Dieter Reiß: „Salvarani ist ein junges, aufstrebendes Talent. Ich bin mir sicher, er wird sein Können unter Beweis stellen und uns positiv überraschen.“

In der Abwehr blieb das Qualitätsbollwerk mit Sean Fischer, Goran Pantic, Dennis Schütt und Robin Thomson bestehen. Wie wichtig ist dieses Quartett für die Mannschaft?

Dieter Reiß: „Die vier waren in der vergangenen Saison ein starker Abwehrblock, auf den wir keinesfalls verzichten wollten.“

Mit Nico Schnell und Tim Marek kamen zwei Ex-Scorpions wieder zurück ins Team. Wie interpretieren Sie ihre Rollen in der Oberliga-Mannschaft?

Dieter Reiß: „Mit den beiden haben wir unseren Altersdurchschnitt etwas gesenkt. Sie passen gut in unseren Spielstil und werden unsere Defensive sicherlich verbessern.“

Bisher stehen elf Stürmer unter Vertrag, darunter erst ein Kontingentspieler. Wie sieht die Planung in Bezug auf ausländische Spieler aus? 

Dieter Reiß: „Chad Niddery bleibt uns nach seiner Vertragsunterzeichnung in der vergangenen Woche erhalten. Darüber freuen wir uns sehr. Auch die zweite Import-Position wurde heute hochkarätig besetzt und zwar mit Matt Wilkins. Er ist neu in Europa, hat zuletzt in der ECHL bei den Reading Royals gespielt, einem Kooperationspartner der Toronto Maple Leafs und der Boston Bruins in der NHL. Wilkins kam dort in zwei Jahren in 113 Spielen auf starke 74 Punkte bei 105 Strafminuten. Das deutet an, wie wertvoll er für uns sein kann.“

Im Januar kam aus Berlin Brian Gibbons und zeigte, zumindest statistisch gesehen, ansprechende Leistungen. Warum steht er nicht mehr im Kader?

Dieter Reiß: „Brian hat geheiratet und schlägt beruflich neue Wege ein. Sportlich bedauern wir diese Entscheidung, wünschen ihm persönlich aber selbstverständlich alles Gute für diesen neuen Weg.

Ein Wort zu Patrick Schmid. Im letzten Jahr schlug er wie die berühmte Bombe ein, erzielte 102 Punkte in 58 Spielen. Erwarten Sie die gleiche Leistung in diesem Jahr wieder? Oder vielleicht sogar noch eine Steigerung?

Dieter Reiß: „Ich erwarte von meinen Spielern, so auch von Patrick immer, dass sie ihr Bestes geben. Da mache ich mir bei ihm keine Sorgen.“

Seit einer Woche steht als Neuzugang Marius Garten fest. Welche Rolle werden Sie ihm zuteilen und was erwarten Sie von ihm?

Dieter Reiß: „Marius ist ein erfahrener Spieler, der unsere Sturmreihen auf alle Fälle verbessern wird. Die genauen Aufgaben werde ich mit meinen Spielern noch besprechen.

Neun Spieler im Kader haben die 30 Jahre erreicht, Koziol und Bombis sind bereits 35, Strakhov 39. Wie sieht die Planung in Bezug auf eine Verjüngung der Mannschaft aus?

Dieter Reiß: „Wir haben in der kommenden Saison eine gelungene Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Veteranen. Fitness und Können hängen nicht vom Alter ab.“

„Wie lauten die Erwartungen für die kommende Saison?

Dieter Reiß: „Wir werden jedes Spiel unser Bestes geben und sehen wohin es uns führt.“

Was sagen Sie zum Aussteigen von Timmendorf?

Dieter Reiß: „Um diesen Traditionsverein ist es schade. Wir sind immer gerne an die Ostsee gefahren und ich hoffe sehr, dass sie dort die Turbulenzen schnell wieder in den Griff kriegen und wir bald wieder eine dort eine Mannschaft in der Oberliga begrüßen können.“

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Crocodiles gewinnen vor 4000 Zuschauern it 4:1
Hamburger Lehrstunde am Pferdeturm

​Das war das Gesellenstück der Crocodiles Hamburg in der Oberliga Nord. Mit einem am Ende zwar zu hoch ausgefallenen aber verdienten 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)-Erfolg stutz...

Über 4000 Zuschauer in Hannover – Rostock sichert sich Platz neun
Topduell um Platz drei am Pferdeturm geht an Hamburg

​Das Duell der Verteidigungsreihen in der Oberliga Nord ging diesmal an die Hamburger. Die Hannover Indians hatten ihren Kontrahenten am Haken, ließen ihn aber wiede...

Indians am Sonntag zu Gast in Mellendorf
Gelingt den Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians der Viererpack?

​Es ist schon merkwürdig. In jeder Saison stellt sich bei einer Mannschaft ein Team vor, gegen das man am Ende einer Vorrunde am liebsten nicht mehr spielen würde, w...

Am Sonntag nach Leipzig
Derby, Legros-Ehrung und mehr Spektakel am Freitag bei den Moskitos Essen

​Nur drei Tage nach dem Derbysieg gegen den EV Duisburg steigt das nächste Revier-Duell am Westbahnhof: Der Herner EV ist am Freitagabend (20 Uhr) beim ESC zu Gast. ...

Derby, Erfurt, Nachhol-Spitzenspiel
Drei Spiele im Zwei-Tage-Rhythmus warten auf den Herner EV

​Es hat schon fast Play-off-Charakter, wenn der Herner EV die nächsten drei Spiele der Oberliga Hauptrunde im Zwei-Tage-Rhythmus bestreiten muss. Am Freitagabend gas...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 16.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
9 : 0
Krefelder EV Krefeld
Crocodiles Hamburg Hamburg
4 : 1
Füchse Duisburg Duisburg
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 1
ESC Moskitos Essen Essen
Herner EV Herne
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
5 : 2
Hannover Indians Indians
Rostock Piranhas Rostock
3 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord