Didi Hegen und Uli Egen übernehmen Trainerjob in DuisburgReset bei den Füchsen

Didi Hegen ist wieder Trainer beim EV Duisburg. (Foto: dpa/picture alliance)Didi Hegen ist wieder Trainer beim EV Duisburg. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Dass die letzten Tage turbulent waren, sieht man den Beteiligten tatsächlich an und gleichzeitig die Erleichterung darüber, dass alle Mühen sich gelohnt haben, denn mit der Pressekonferenz vom letzten Freitag geht es bei den Füchsen am  Eishockeystandort Duisburg weiter“, erklärt Bülent Aksen, der nun wieder Pressesprecher der Füchse ist.  

Pape hatte angekündigt auf bewährte Kräfte zu setzen, denen er vertraut. So werden Didi Hegen und Uli Egen gemeinsam die Sportliche Leitung übernehmen und auch gemeinsam als Trainer agieren. „Wir freuen uns an die alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Zusätzlich zu der Herausforderung werden wir viele gute Bekannte wiedertreffen, was für eine gute Atmosphäre spricht und das werden die Füchse-Fans spüren. Wir freuen uns auf Duisburg“, erklärt Didi Hegen.

Als Fitness-Coach kehrt Markus Schmidt, dessen Rückennummer 85 in Duisburg gesperrt ist, nach Duisburg zurück: „Er ist als Personaltrainer im Crossfit erfolgreich unterwegs und gehört mittlerweile zu den Topathleten in Europa“, sagt Aksen.

Die erste offizielle Verpflichtung für die neue Spielzeit ist auch schon unter Dach und Fach. Mit Etienne Renkewitz steht der erste Goalie für die neue Saison schon unter Vertrag. 

Die Leitung der medizinischen Abteilung übernimmt Dr. Claus Petsch, der sich mit der „lebenden Physio-Legende“ Günter „Günni“ Bruns um die körperlichen Belange der Mannschaft kümmern wird.  Als Geschäftsführer der Eishalle konnte der erfahrene Wirtschaftsfachmann Holger Langenbeck für die Sache gewonnen werden. Für das Ticketing und die VIP-Betreuung kehrt mit Nicole Siebenmorgen ebenfalls eine alte Bekannte zurück.

EVD-U15-Team bestreitet Freundschaftsspiele und ein Turnier
Duisburger Jungfüchse im Anflug auf Toronto

​Die U-15-Mannschaft des EV Duisburg ist auf großer Reise. Am Karsamstag begann der „Abstecher“ nach Kanada: In Toronto werden die Jungfüchse drei Freundschaftsspiel...

Play-off-Halbfinale, Spiel 4
Am Gründonnerstag will der Herner EV den Sack zumachen

​Und weiter geht der Playoff-Krimi beim Herner EV. Bereits am Gründonnerstag findet um 20 Uhr in der heimischen Hannibal-Arena Spiel vier der Halbfinal-Serie gegen d...

Rückzug aus der Oberliga
Harzer Falken planen für die Regionalliga Nord

Wie die Harzer Falken auf ihrer Internet- und Facebook-Seite melden, wird der Verein aus Braunlage in der kommenden Saison nicht mehr in der Oberliga spielen, sonder...

Erste Personalentscheidungen
Der ECC Preussen Berlin verabschiedet sich von vier Spielern

​Still ruht der See beim ECC Preussen Berlin nach der schon früh beendeten Oberligasaison 2018/19, könnte man meinen. Aber unter der „Wasseroberfläche“ sind dann doc...

Eric Hoffmann bleibt im Team
Benedict Roßberg wechselt von den Icefighters Leipzig nach Erfurt

​Bei den Icefighters Leipzig gibt es Veränderungen auf der Torhüterposition. Benedict Roßberg verlässt den Club und wechselt zu den Black Dragons Erfurt. Roßberg spi...

Frühlingsmärchen am Gysenberg
Herner EV trifft im Halbfinale auf die Tilburg Trappers

​Es ist Mitte April und es wird immer noch Eishockey am Gysenberg gespielt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Das Halbfinale in den Oberliga-Play-offs beginnt am Woch...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!