Crocodiles setzen sich gegen Timmendorf durchKnapper Sieg im letzten Test

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zunächst aber stand die Partie gegen den EHC Timmendorfer Strand auf dem Plan, die Hamburger mit 6:4 (2:0, 1:2, 3:2) gewannen.

Im ersten Drittel dominierten klar die Farmsener und konnten durch zwei Tore von Brad McGowan und Moritz Israel sicher und verdient in Führung gehen.

Nach der Pause wendete sich das Blatt zu Gunsten der Timmendorfer Gäste - diese wussten ihre Chancen geschickt zu nutzen. Kaum wieder auf dem Eis gelang ihnen der Anschlusstreffer durch Kenneth Schnabel und später dann Timm May mit dem Ausgleich. Nur Sekunden vorm Ende des Drittels wurde es dann noch mal spannend - der Hamburger Verteidiger Lukas Gärtner sorgte dafür das sein Schlagschuß den Weg vorbei an Timmendorfer Goalie Leon Hungerecker ins Netz fand - mit 3:2 Führung ging es dann für die Crocodiles in die Kabine. „Vielleicht haben wir uns schon zu sicher gefühlt und die Defensive etwas zu sehr vernachlässigt“, so Crocodiles-Trainer Andris Bartkevics zur Aufholjagt.

Wachgerüttelt starteten die Hamburger ins Schlussdrittel und bauten ihre Führung mit zwei schnellen Treffern weiter aus. Erst traf Fabian Calovi im Nachschuss, dann nur vier Minuten später versenkte Pierre Kracht den Puck im Kasten der Strandjungs zum 5:2. Doch all zulange sollten sich die Hamburger nicht in Sicherheit wiegen können. Auch diesmal kehrten die Beach Boys mit zwei schnellen Treffern innerhalb von 15 Sekunden wieder zurück und so wurde es am Ende noch mal ganz knapp. Letztendlich schaffte es Kapitän Christoph Schubert die Hamburger Führung weiter zu stabilisieren - sein Nachschuss traf den Goalie der Beach Boys von hinten an der Schulter und dieser kippte dann mit dem Puck ins Tor. Crocodiles-Trainer Andris Bartkevics zum Spielverlauf „Ich habe etwas in den Reihen geändert und wollte sehen, wie die Spieler nun anders zusammen spielen – verletzte Spieler sind wieder da und man braucht noch Zeit, sich zu finden. Das ist momentan vermutlich ein Grund, warum wir noch nicht so gespielt haben, wie wir es eigentlich könnten. Das Potenzial von jedem Spieler ist noch größer, wir können viel stärker spielen“.

Nächsten Freitag um 20.00 Uhr wird es nun ernst im Eisland Farmsen - erster Gegner der Saison sind die Piranhas aus Rostock. Mit Blick auf das erste Punktspiel erklärt Bartkevics: „Das wird auf jeden Fall ein spannendes, interessantes und schweres Spiel gegen Rostock. Das erste Spiel ist immer schwer, egal gegen welchen Gegner. Alle sind da besonders konzentriert und wir kennen Rostock als eine gefährliche Mannschaft, also wird es bestimmt nicht leicht.“ und weil die Testphase nun vorbei ist, wird auch das Cap wieder gegen den Trainerhut eingetauscht, “damit ich zur Not noch was aus dem Hut zaubern kann," sagte Bartkevics lachend.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Erfurt verpasst Chance, Leipzig einzuholen
Hannover Indians festigen mit klarem Erfolg Rang vier

​Der Tabellenführer der Oberliga Nord aus Mellendorf musste aus pandemischen Gründen auf das Duell mit Halle verzichten und zur Kenntnis nehmen, dass die Tilburg Tra...

HEV trifft im Heimspiel auf Herne
Herforder Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

​Blick nach vorne – der Herforder EV versucht zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nach dem 0:8-Debakel gegen den Krefelder EV am vergangenen Dienstag, möchte die Ma...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig