Crocodiles setzen sich gegen Timmendorf durchKnapper Sieg im letzten Test

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zunächst aber stand die Partie gegen den EHC Timmendorfer Strand auf dem Plan, die Hamburger mit 6:4 (2:0, 1:2, 3:2) gewannen.

Im ersten Drittel dominierten klar die Farmsener und konnten durch zwei Tore von Brad McGowan und Moritz Israel sicher und verdient in Führung gehen.

Nach der Pause wendete sich das Blatt zu Gunsten der Timmendorfer Gäste - diese wussten ihre Chancen geschickt zu nutzen. Kaum wieder auf dem Eis gelang ihnen der Anschlusstreffer durch Kenneth Schnabel und später dann Timm May mit dem Ausgleich. Nur Sekunden vorm Ende des Drittels wurde es dann noch mal spannend - der Hamburger Verteidiger Lukas Gärtner sorgte dafür das sein Schlagschuß den Weg vorbei an Timmendorfer Goalie Leon Hungerecker ins Netz fand - mit 3:2 Führung ging es dann für die Crocodiles in die Kabine. „Vielleicht haben wir uns schon zu sicher gefühlt und die Defensive etwas zu sehr vernachlässigt“, so Crocodiles-Trainer Andris Bartkevics zur Aufholjagt.

Wachgerüttelt starteten die Hamburger ins Schlussdrittel und bauten ihre Führung mit zwei schnellen Treffern weiter aus. Erst traf Fabian Calovi im Nachschuss, dann nur vier Minuten später versenkte Pierre Kracht den Puck im Kasten der Strandjungs zum 5:2. Doch all zulange sollten sich die Hamburger nicht in Sicherheit wiegen können. Auch diesmal kehrten die Beach Boys mit zwei schnellen Treffern innerhalb von 15 Sekunden wieder zurück und so wurde es am Ende noch mal ganz knapp. Letztendlich schaffte es Kapitän Christoph Schubert die Hamburger Führung weiter zu stabilisieren - sein Nachschuss traf den Goalie der Beach Boys von hinten an der Schulter und dieser kippte dann mit dem Puck ins Tor. Crocodiles-Trainer Andris Bartkevics zum Spielverlauf „Ich habe etwas in den Reihen geändert und wollte sehen, wie die Spieler nun anders zusammen spielen – verletzte Spieler sind wieder da und man braucht noch Zeit, sich zu finden. Das ist momentan vermutlich ein Grund, warum wir noch nicht so gespielt haben, wie wir es eigentlich könnten. Das Potenzial von jedem Spieler ist noch größer, wir können viel stärker spielen“.

Nächsten Freitag um 20.00 Uhr wird es nun ernst im Eisland Farmsen - erster Gegner der Saison sind die Piranhas aus Rostock. Mit Blick auf das erste Punktspiel erklärt Bartkevics: „Das wird auf jeden Fall ein spannendes, interessantes und schweres Spiel gegen Rostock. Das erste Spiel ist immer schwer, egal gegen welchen Gegner. Alle sind da besonders konzentriert und wir kennen Rostock als eine gefährliche Mannschaft, also wird es bestimmt nicht leicht.“ und weil die Testphase nun vorbei ist, wird auch das Cap wieder gegen den Trainerhut eingetauscht, “damit ich zur Not noch was aus dem Hut zaubern kann," sagte Bartkevics lachend.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Erfurts Talfahrt setzt sich fort – Duisburg stoppt Rostock
Saale Bulls Halle besiegen Essen im Topspiel

​Auch wenn nicht allzu viele Tore fielen, spannend war es in der Oberliga Nord allemal. Im Topspiel setzten sich die Saale Bulls Halle gegen die Moskitos Essen durch...

Herford schockt Halle – Essen übernimmt wieder Platz zwei
Scorpions gewinnen Lokalderby am Turm vor ausverkauftem Haus

​Die härteste Serie der Oberliga Nord bleibt bestehen. Die Hannover Scorpions gewannen am Pferdeturm bei den Hannover Indians vor ausverkauftem Haus und brachten den...

Oberliga Nord Hauptrunde