Thomas Vanek ist Österreichs Sportler des Jahres 2007

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Große Ehre für Thomas Vanek! Der Star der Buffalo Sabres wurde bei der Lotterien-Gala „Nacht des Sports“ als Österreichs Sportler des Jahres 2007 ausgezeichnet.

Der Steirer ist der erste Eishockey-Spieler, der von den österreichischen Sport-Journalisten zum Sportler des Jahres gewählt wurde. Damit folgt Österreichs bisher erfolgreichster NHL-Export ÖSV-Ass Benjamin Raich nach. Als letztem Athleten gelang übrigens 2001 Hermann Maier die Titelverteidigung.

„Der ÖEHV gratuliert Thomas Vanek herzlichst zu dieser Auszeichnung“, freut sich Präsident Dr. Dieter Kalt. „Seine sensationelle Karriere stellt für alle jungen Spieler eine große Motivation dar, sich noch intensiver dem Eishockey zu widmen.“

Diese Wahl ist ein glanzvoller Abschluss einer wahren Märchen-Saison: 2006/2007 führte der 23-Jährige die Buffalo Sabres zum zweiten Mal in Folge ins Conference Finale und war mit 43 Treffern der beste Torschütze seines Teams. Insgesamt gelangen dem Sohn tschechischer Eltern 84 Scorerpunkte. Zudem gewann der Flügelstürmer eine der wichtigsten Statistikkategorien im Eishockey: Mit Plus 47 sicherte sich der Torjäger die Plus/Minus-Krone der besten Liga der Welt. Damit schrieb er bereits in seinem zweiten NHL-Jahr österreichische Sportgeschichte.

Seit Juli ist Thomas Vanek mit einem Jahresgehalt von zehn Millionen Dollar auch der bestbezahlte Sportler Österreichs. Buffalo, welches Vanek 2003 an fünfter Stelle gedraftet hatte, bot dem 23-Jährigen einen Sieben-Jahres-Vertrag über 50 Millionen Dollar an.

Eine Saison für die Geschichtsbücher: Thomas Vaneks Bilanz 2006/07:

- 43 Tore: Bester Torschütze der Sabres und fünftbester Torschütze der Liga.

- Bester Buffalo-Torschütze seit 14 Jahren. In der Clubgeschichte (seit 1970) haben nur fünf Buffalo-Spieler in einer Saison mehr Tore geschossen.

- Lediglich Danny Gare hat in seiner zweiten Saison mehr Tore (50) für Buffalo erzielt als Vanek in seinem zweiten Jahr.

- Mit 30 Toren in der HSBC-Arena bester NHL-Torschütze in Heimspielen.

- Platz eins in der Plus/Minus-Wertung mit plus 47. Vanek gewann als erster Österreicher eine wichtige NHL-Statistik.

- Erster NHL-Spieler seit Milan Hejduk 2002/03, der an Toren (43) und in der Plus/Minus-Wertung (plus 47) die 40-er Marke überschritten hat.

- Nominierung ins zweite All-Star-Team der NHL.