Lukas Reichel: „Das ist eine Riesensache! In einem Team mit meinem Idol“Shootingstar im Hockeyweb Instagram Live Interview

Lukas Reichel im Trikot der Chicago Blackhawks während des Draft-Events in Berlin.  (Marco Leipold/City-Press GmbH)Lukas Reichel im Trikot der Chicago Blackhawks während des Draft-Events in Berlin. (Marco Leipold/City-Press GmbH)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Ganze Instagram Live könnt ihr euch im Nachhinein noch auf IGTVSpotify oder Youtube anhören. 

Es war eine aufregende Nacht für das deutsche Eishockey: zwei Prospects in der ersten Runde erlebt man nicht alle Tage, genauer gesagt, zum ersten Mal. Erwartet früh wurde an dritter Position Tim Stützle von den Ottawa Senators gedraftet und der nächste Pick aus deutscher Sicht ließ nicht allzu lange auf sich warten.

Ein durchaus verdienter Erfolg für die Nachwuchsarbeit des DEB und der Klubs ist das Produkt der Rosenheimer Jugendakademie und Sohn des deutschen „Hall-of-Famers“, Martin Reichel, der somit die Gelegenheit bekommt, an der Seite seines Idoles, Patrick Kane in der „Windy – City“ Chicago zu spielen. 

„Mein Handy stand eigentlich gar nicht still“, gestand der Noch-Berliner, der von dem langen Prozedere beeindruckt war und nicht allzuviel Schlaf fand im Livestream. 
Mit der gesamten Mannschaft wurde mitsamt der Familie im Restaurant eine Feier veranstaltet und gewartet bis der Name „Reichel“ aufgerufen wurde. Zugleich gab es Glückwünsche der kommenden Mitspieler: „Kirby Dach und Patrick Kane haben mich direkt angerufen und mir gratuliert!“.

Direkt nach dem Draft folgten zwei Anrufe des General Management der Hawks und es werden noch weitere folgen, denn es soll bald entschieden werden, ob es Camps oder eine Art der Vorbereitung gibt. 

Die Zusammenarbeit mit Chicago ist für Ihn eine „Riesensache“: neben dem Fakt, dass es sich hierbei um sein Traumteam handelt, gab es schon früh Kontakt mit den europäischen Scouts und dem Front-Office. 

Wie die nächsten Tage aussehen sollen? Zunächst wird weiter mit den Eisbären aus Berlin trainiert und nebenbei dürften viele Interviews folgen, denn das Interesse ist derzeit riesig: „Ich gebe mir zwei Jahre, bis ich in der NHL fest lande“, sagte der Jungprofi ganz selbstbewusst. 

Die Scouts rieten ihm, noch weiter in der DEL zu spielen, vielleicht auch in der AHL, doch bis es soweit ist, möchte Reichel auf jeden Fall „noch Muskelmassen zulegen“ und möglichst viel Spielpraxis sammeln.

Für das deutsche Eishockey ist dies in jedem Fall ein großer Erfolg und für Lukas Reichel ein großer Schritt in Richtung Karriere in Nordamerika. 

Neben Lukas Reichel wurden auch Tim Stützle und JJ Peterka im NHL Draft 2020 gedraftet. Tim Stützle ging mit dem dritten Pick zu den Ottawa Senators und John-Jason Peterka mit dem 34. Pick zu den Buffalo Sabres. Mit den beiden 18-Jährigen haben wir vor dem Draft ebenfalls ein Instagram Live Interview gehabt.