Kahun kann sich vorerst nicht mit Buffalo einigenBuffalo hat Deadline verstreichen lassen

Dominik Kahun konnte sich bislang nicht mit den Buffalo Sabres auf einen neuen Vertrag einigen (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)Dominik Kahun konnte sich bislang nicht mit den Buffalo Sabres auf einen neuen Vertrag einigen (picture alliance / ASSOCIATED PRESS)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dominik Kahun konnte sich nicht auf einen Vertragsabschluss mit den Buffalo Sabres einigen. Die Franchise ließ am Mittwoch die Deadline verstreichen dem 25-jährigen eine „Qualifying Offer“ zu unterbreiten, die ihr weiterhin die Rechte an dem Deutschen gesichert hätte. Als Restricted Free Agent hätte Kahun seinen Vertrag ausschließlich mit seinem letzten Verein, also den Buffalo Sabres, für den er gespielt unterzeichnen dürfen. Nun ändert sich der Status des deutschen Nationalspielers zum Unrestricted Free Agent, wonach er ab Öffnung des Free Agent Markts am Freitag, mit jedem NHL-Klub verhandeln dürfte. Bis dahin gibt es allerdings immer noch die Möglichkeit auf eine Einigung mit den Sabres. Die Vertragsverhandlungen sollen am Donnerstag fortgesetzt werden. „Wir wollen immer noch reden", sagte Jiri Hamal, Spielerberater von Kahun. „Buffalo ist eine großartige Option für ihn, und wir glauben, wir könnten eine Lösung finden." Von Seiten der Buffalo Sabres ist man ebenfalls gesprächsbereit und möchte den Flügelstürmer weiter verpflichten. „Wir führen weiterhin einen Dialog mit seinem Agenten und haben klargestellt, dass wir diese Gespräche fortsetzen möchten", sagte General Manager der Buffalo Sabres Kevyn Adams. „Ich denke, er versteht, dass wir an ihn als Spieler glauben und es nur ein Vertragsdetail war, bei dem wir uns noch nicht einigen konnten.'' 

Kahun wurde in der abgelaufenen Saison von den Pittsburgh Penguins, für die er in 50 Spielen 27 Scorerpunkte (10 Tore, 17 Vorlagen) sammelte, zur Trading-Deadline nach Buffalo getauscht. Dort konnte er bis zum vorzeitigen Ende der Hauptrunde, in sechs Partien zwei Tore und zwei Assists beisteuern. Insgesamt erzielte Kahun, der ungedraftet in die NHL wechselte, in 138 Spielen 68 Scorerpunkte (25 Tore, 43 Vorlagen).


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...