Joe Thornton erzielte seinen 1400. PunktNHL-Meilensteine und ein Comeback

Joe Thornton (2. von rechts) hat seinen 1400. Scorerpunkt in der NHL erzielt. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)Joe Thornton (2. von rechts) hat seinen 1400. Scorerpunkt in der NHL erzielt. (Foto: dpa/picture alliance/AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Patrick Marleau, seit dieser Saison in Diensten der Toronto Maple Leafs, erzielte beim 3:1-Sieg der Leafs gegen Anaheim das Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 – gleichbedeutend mit seinem 100. Spielentscheidenden Tor. Damit ist er in der ewigen NHL-Rangliste auf Platz acht zu finden. Der immer noch vereinslose Jarome Iginla auf Platz sieben hat ein entscheidendes Tor mehr erzielt als Marleau. Marleau half damit eine kleine Talfahrt der Leafs, zuletzt drei Niederlagen am Stück, zu beenden. Mit acht Siegen und fünf Niederlagen rangieren die Maple Leafs weiterhin in der oberen Tabellenregion.

Joe Thornton, der erst jüngst seinen Vertrag bei den San Jose Sharks verlängert hat, verbuchte beim 4:1-Sieg gegen Vorjahresfinalist Nashville Predators eine Vorlage und ist damit der 20. Spieler der 1400 Punkte in der NHL erreicht hat.

Ein erfolgreiches Comeback feierte Brian Boyle. Der Stürmer der New Jersey Devils bestritt beim 2:0-Sieg bei den Vancouver Canucks sein erstes Spiel, seit bei ihm Leukämie diagnostiziert wurde. New Jersey gewann damit das fünfte Auswärtsspiel und ist fern des Prudential Centers noch unbesiegt. Boyle stand 15 Minuten auf dem Eis.