Para-Eishockey-B-WM 2019 findet in Berlin stattDie Hauptstadt und das P09 in Charlottenburg erhielten den Zuschlag

(Foto: Rolf Lux)(Foto: Rolf Lux)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kurzer Rückblick: Am Samstag, 16. März, fand in der Charlottenburger Glockenturmstraße bei Anwesenheit vieler Unterstützer und Wegbereiter der letzte Spieltag innerhalb der Deutschen Meisterschaft im Para-Eishockey statt. Dabei warf Katarina Witt vor den Augen vieler Fans und auch Neugieriger den Puck ein, danach startete das Spiel zwischen den Gastgebern Angry Birds vom ECC Preussen und den ERC Hannover Ice Lions. Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz war wie schon im vorherigen Jahr wieder in der Eishalle am Glockenturm und auch Bundestrainer Andreas Pokorny und ECC-Vorstandsmitglied Gregor Kemper. Sie alle können nun die Früchte ihrer Bemühungen ernten, denn die Entscheidung über den Austragungsort der Para-Eishockey-B-WM ist gefallen und so findet von Freitag, 15. November, bis zum 22. November dieses Turnier mit den Teams aus Deutschland, Russland, Slowakei, China und wahrscheinlich Großbritannien statt.

Beim Turnier im März waren die Bedingungen schon gut, werden aber sicherlich bis Mitte November noch einmal optimiert, was den Bewegungsspielraum der „Sledger“ verbessern sollte. Gläserne Banden sind ebenso vorstellbar wie eine Veränderung beim Besteigen des Eises, außerdem sollte für dieses Event ordentlich die Werbetrommel gerührt werden. Denn schließlich wird dann eine Woche lang internationaler Sport in Berlin geboten, wenn man denn erstmal die Eishalle zwischen dem Olympia-Glockenturm und dem S-Bahnhof Pichelsberg gefunden hat. Die Spielstätte des Oberligisten ECC Preussen Berlin bietet also gute Voraussetzungen für die Para-Eishockey-B-WM und kann auch mit 1000 Zuschauern einiges an Interessierten verkraften. Diese Veranstaltung vereint in hervorragender Form Menschen mit Beeinträchtigung und Menschen ohne, denn Para-Eishockey können alle spielen und sich Duelle auf dem Eis liefern.

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...

Spekulationen um Zukunft des Superstars
Wechselt Jaromir Jágr im Sommer zu Sparta Prag?

Im Februar ist Eishockey-Legende Jaromir Jágr 48 Jahre alt geworden. Nun ranken sich zahlreiche Gerüchte um seine Zukunft – auch ein Wechsel zu Sparta Prag steht im ...