Österreich: Lars Bergström ist neuer Teamchef

EHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHVEHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lars Bergström ist neuer Teamchef und soll das ÖEHV-Team bei der 2008 IIHF Weltmeisterschaft Division I in Innsbruck zum sofortigen Wiederaufstieg verhelfen. Im Oktober wird der ehemalige KAC-Meistermacher im Rahmen der WM-Pressekonferenz nach Innsbruck kommen, um seinen Betreuerstab und sein Konzept vorzustellen.

„Lars Bergström kennt Österreichs Eishockey und hat außerdem in Klagenfurt sehr gute Arbeit geleistet“, erläutert ÖEHV-Präsident Dr. Dieter Kalt die Gründe für das Engagement des 51-Jährigen.

Als KAC-Trainer holte Bergström zweimal den Titel an den Wörthersee. Am 5. Jänner 1999 übernahm er als Nachfolger von Herbert Pöck das Ruder beim Rekordchampion. Gleich in seiner ersten vollen Saison (1999/2000) wurde Bergström Meister. Im folgenden Jahr wiederholte er dieses Kunststück.

Zuletzt war Lars Bergström in Schweden beschäftigt. Gleich in seiner ersten Saison als Head Coach der Malmö Redhawks gelang 2005/2006 der Aufstieg in die oberste Spielklasse. Dort starteten die Redhawks allerdings schlecht in die Saison 2006/2007. Nach 18 Spielen entschied sich die Klubführung für die Trennung von Bergström. Am Ende der Saison musste Malmö allerdings wieder absteigen.