Dr. Dobida offiziell in die IIHF Hall of Fame aufgenommen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Neue Seite 1

Großer Tag für Dr. Hans Dobida bei der Weltmeisterschaft in Moskau: Der

Ehrenpräsident des ÖEHV wurde heute offiziell in die „Hall of Fame“ des

Internationalen Eishockeyverbandes aufgenommen.


Die Ehrung fand am Mittwoch in der Khodynka Arena statt. Dr. Hans Dobida erhielt

von IIHF-Präsident René Fasel persönlich das „Hall of Fame“ Abzeichen. Dr.

Dobida ist nach Sepp Puschnig und Walter Wasservogel der dritte Österreicher,

dem die Aufnahme zuteil wird.


„Jeder in der ‚Hall of Fame’ ist mir im Grunde genommen ein Vorbild. Da ist es

natürlich eine besondere Auszeichnung, zu diesem Kreis dazuzugehören“, freut

sich Dr. Dobida.


Der Schatzmeister des IIHF arbeitet seit mittlerweile 60 Jahren für den

Eishockeysport: Ab 1947 war Dr. Hans Dobida fast 40 Jahre lang Sektionsleiter

beim ATUS Eggenberg (später ATSE Graz), für den er knapp fünf Jahre als

Eishockeyspieler gemeldet war. 1962 wurde er 1. Vizepräsident beim ÖEHV und 1977

schließlich Präsident. 1996 entschloss sich Dobida, nicht mehr als Präsident zu

kandidieren und wurde am 29.6.1996 zum Ehrenpräsidenten des ÖEHV ernannt.


1986 wurde er in den Council des Internationalen Eishockeyverbandes gewählt.

Seit 1998 bekleidet er beim IIHF die Funktion eines Schatzmeisters. Zu seinen

Auszeichnungen zählen unter anderem das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um

die Republik Österreich.

 

(Foto © IIHF)

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...