"... um letztendlich die Meisterschaft zu holen"Steelers-Coach Daniel Naud im Interview

Ein alter Bekannter an der Steelers-Bande - Daniel Naud (Foto: dpa/picture alliance)Ein alter Bekannter an der Steelers-Bande - Daniel Naud (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hockeyweb: Herr Naud, wie fühlt es sich für Sie an, zur alten Wirkungsstätte zurückzukehren und was hat sich aus Ihrer Sicht verändert?

Naud: Es fühlt sich gut an. Ich kann alte Freunde wieder treffen und die Region wieder genießen. Die ganze Organisation ist sehr professionell geworden. Es gibt viel mehr Trainingsmöglichkeiten, zwei Eisflächen, einen Fitnessbereich in der Halle, Fitnesstrainer und Physiotherapeuten, die immer da sind.

Hockeyweb: Viele Fans sind neugierig auf die „neuen“ Steelers: Können Sie einen Ausblick geben, wie Sie spielen lassen wollen?

Naud: Intensives Eishockey, die Gegner unter Druck setzen und Fehler provozieren.

Hockeyweb: Ein Schlüssel zum Erfolg dürfte dabei das Powerplay sein; dieses strauchelte letzte Saison doch sehr. Wie wollen Sie hier zu mehr Erfolg gelangen?

Naud: Wir arbeiten daran. Beim Powerplay gibt es keine Geheimnisse. Wenn die Überzahleinheit härter arbeitet als die Unterzahleinheit geht die Erfolgsquote nach oben. 

Hockeyweb: In der bisherigen Vorbereitung überraschen Calvin Pokorny und Riley Sheen in einer Reihe mit Matt McKnight – ist das eine Planung für die Zukunft und was erhoffen Sie sich von Ihren Neuzugängen?

Naud: Bis jetzt haben alle Reihen ziemlich gut harmoniert, gegen Ravensburg zu Hause gab es sogar sieben verschiedene Torschützen.  Es gibt mir mehr Möglichkeiten und es wird auch an der Tagesform liegen, wer mit wem spielt. Die Neuzugänge sind gute Eishockeyspieler, die zu uns passen. Mit Ihrer Leistung werden diese Spieler uns helfen, wieder oben in der Tabelle zu etablieren.

Hockeyweb: Stichwort „Neuzugang“: eine Kontingentstelle ist bislang noch frei geblieben – schauen Sie sich noch auf dem Markt um und werden Sie diese noch besetzen?

Naud: Während der Saison werden wir die Gesamtleistung des Teams analysieren und uns dementsprechend anpassen.

Hockeyweb: Corona macht die Planung derzeit für alle schwer – ein Kooperationspartner ist bislang nicht in Sicht. Ist das die Chance für den Nachwuchs auf mehr Eiszeit?

Naud: Mit der jetzigen Situation haben unsere jüngeren Spieler bessere Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Seit Anfang der Vorbereitung sehe ich eine Verbesserung und wenn die weiter so machen, ermöglichen sie sich mehr Eiszeit. 

Hockeyweb: Welches Saisonziel geben Sie aus und was sind Ihre persönlichen Ziele für die neue Saison?

Naud: Alle kurzfristigen und langfristigen Ziele, z.B. gefährliche Gegenschüsse minimieren; Zweikämpfe gewinnen; Erfolg der Spezial-Teams etc., wurden etabliert, um letztendlich die Meisterschaft zu holen.

Herr Naud, vielen Dank für das Interview – wir bedanken uns für Ihre Zeit und wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Christian Kretschmann verlässt die Hessen
Kevin Maginot kehrt zu den Löwen Frankfurt zurück

Die Löwen Frankurt haben Kevin Maginot verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt von den Heilbronner Falken. ...

Kanadier kommt von den Straubing Tigers
Heilbronner Falken verpflichten Jeremy Williams

Die Heilbronner Falken dürfen einen hochkarätigen Neuzugang aus der DEL in der Käthchenstadt begrüßen. Von den Straubing Tigers wechselt der kanadische Angreifer Jer...

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...