"... um letztendlich die Meisterschaft zu holen"Steelers-Coach Daniel Naud im Interview

Ein alter Bekannter an der Steelers-Bande - Daniel Naud (Foto: dpa/picture alliance)Ein alter Bekannter an der Steelers-Bande - Daniel Naud (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hockeyweb: Herr Naud, wie fühlt es sich für Sie an, zur alten Wirkungsstätte zurückzukehren und was hat sich aus Ihrer Sicht verändert?

Naud: Es fühlt sich gut an. Ich kann alte Freunde wieder treffen und die Region wieder genießen. Die ganze Organisation ist sehr professionell geworden. Es gibt viel mehr Trainingsmöglichkeiten, zwei Eisflächen, einen Fitnessbereich in der Halle, Fitnesstrainer und Physiotherapeuten, die immer da sind.

Hockeyweb: Viele Fans sind neugierig auf die „neuen“ Steelers: Können Sie einen Ausblick geben, wie Sie spielen lassen wollen?

Naud: Intensives Eishockey, die Gegner unter Druck setzen und Fehler provozieren.

Hockeyweb: Ein Schlüssel zum Erfolg dürfte dabei das Powerplay sein; dieses strauchelte letzte Saison doch sehr. Wie wollen Sie hier zu mehr Erfolg gelangen?

Naud: Wir arbeiten daran. Beim Powerplay gibt es keine Geheimnisse. Wenn die Überzahleinheit härter arbeitet als die Unterzahleinheit geht die Erfolgsquote nach oben. 

Hockeyweb: In der bisherigen Vorbereitung überraschen Calvin Pokorny und Riley Sheen in einer Reihe mit Matt McKnight – ist das eine Planung für die Zukunft und was erhoffen Sie sich von Ihren Neuzugängen?

Naud: Bis jetzt haben alle Reihen ziemlich gut harmoniert, gegen Ravensburg zu Hause gab es sogar sieben verschiedene Torschützen.  Es gibt mir mehr Möglichkeiten und es wird auch an der Tagesform liegen, wer mit wem spielt. Die Neuzugänge sind gute Eishockeyspieler, die zu uns passen. Mit Ihrer Leistung werden diese Spieler uns helfen, wieder oben in der Tabelle zu etablieren.

Hockeyweb: Stichwort „Neuzugang“: eine Kontingentstelle ist bislang noch frei geblieben – schauen Sie sich noch auf dem Markt um und werden Sie diese noch besetzen?

Naud: Während der Saison werden wir die Gesamtleistung des Teams analysieren und uns dementsprechend anpassen.

Hockeyweb: Corona macht die Planung derzeit für alle schwer – ein Kooperationspartner ist bislang nicht in Sicht. Ist das die Chance für den Nachwuchs auf mehr Eiszeit?

Naud: Mit der jetzigen Situation haben unsere jüngeren Spieler bessere Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Seit Anfang der Vorbereitung sehe ich eine Verbesserung und wenn die weiter so machen, ermöglichen sie sich mehr Eiszeit. 

Hockeyweb: Welches Saisonziel geben Sie aus und was sind Ihre persönlichen Ziele für die neue Saison?

Naud: Alle kurzfristigen und langfristigen Ziele, z.B. gefährliche Gegenschüsse minimieren; Zweikämpfe gewinnen; Erfolg der Spezial-Teams etc., wurden etabliert, um letztendlich die Meisterschaft zu holen.

Herr Naud, vielen Dank für das Interview – wir bedanken uns für Ihre Zeit und wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Später Ausgleich kostet Selb den elften Platz
Eisbären Regensburg bezwingen Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung

​Für die Eisbären Regensburg war das Spiel gegen die Selber Wölfe ohne Wert, da bereits vor der Partie feststand, dass die Regensburger die Hauptrunde der DEL2 auf e...

Krefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6
Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 Punkten

​Die Entscheidungen in der DEL2 sind gefallen – zumindest was die Hauptrunde angeht. Die Kassel Huskies stehen bereits seit Freitag als Erster fest, erreichten aber ...

Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 2
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 1
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 3
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 3
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter