Steelers-Restart in unruhigen ZeitenSaisonvorschau - Bietigheim

Ein alter Bekannter an der Steelers-Bande - Daniel Naud (Foto: dpa/picture alliance)Ein alter Bekannter an der Steelers-Bande - Daniel Naud (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Vorbereitung auf die neue Saison war zunächst in vollem Gange und ein neuer, alter Trainer ist zurück im Ellental: Dany Naud, der mit seinem Co-Trainer Fabian Dahlem aus Crimmitschau zurück an Enz und Metter kommt, löst Marc St. Jean an der Bande ab. Der Kanadier war bereits in Bietigheim, als das „Urgestein“ Rene Schoofs, seine ersten Profi-Spiele absolvierte und das ist sehr lange her – 2003, um genau zu sein. Hier erhofft man sich nun vor allem mehr Tempo und Torgefahr.

Die Kaderplanung lief sich zunächst gut an: mit C.J. Stretch verpflichtete man einen DEL2-erfahrenen Stürmer, der das große Manko der letzten Saison beheben sollte: zu wenige Tore. Ein völlig neues Gefühl für die Grün-Weißen, stellte man doch jahrelang den besten Angriff und das beste Überzahlspiel der Liga. Hier könnten auch 1,5 weitere Neuzugänge helfen, zählt man den lange verletzten Kapitän Tim Schüle mit dazu, der auf und abseits des Eises schmerzlich vermisst wurde. Mit Max Renner kam ein junger Verteidiger aus Straubing ins Ellental, der die ohnehin mehr als solide Defensive weiter verstärken sollte und für etwas mehr Schusskraft von der blauen Linie sorgen könnte.

Kreativer wurde es dann beim zweiten Import-Spieler: Riley Sheen. Der junge Kanadier gilt als Zwei-Wege Stürmer, kommt von ORG Beijing und wusste bereits beim ersten Testspiel in Kassel mit Geschwindigkeit und offensiven Vorstößen zu überzeugen. Dabei wurde auch deutlich, worauf es in dieser Saison vermehrt ankommen wird: das Körperspiel. Hierfür wurde Calvin Pokorny aus Kaufbeuren verpflichtet, der durchaus mit Topscorer Matt McKnight harmonieren könnte. Der kanadische Center zählt bereits zum Inventar der Steelers und geht in seine achte Saison.

Bislang fehlte noch der „neue“ Goalie: Jimmy Hertel, der sich mit dem talentierten Cody Brenner um die Rolle des Nummer-Eins-Goalies streiten dürfte. Hertel kommt von den Löwen aus Frankfurt ins Schwabenland durchaus mit dem Anspruch, die Führungsrolle zu übernehmen. Was dem Kader aufgrund der unklaren Lage noch fehlt, ist der vierte Importspieler (Stand jetzt), doch scheint klar, dass man mit Dany Naud wieder mehr Freude in die EgeTrans Arena bringen möchte. Schnelligkeit und technische Skills sind mit Außenspielern wie Alex „Speedy“ Preibisch, Norman Hauner oder Benny Zientek gegeben, vermisst wurde ein Slot-Spieler, der die einfachen Tore macht oder einfach mal die „Kelle“ hinhält. Man darf gespannt sein, wer diese Rolle einnehmen wird. Unter Naud könnte an der Seite des Amerikaners C.J. Stretch durchaus Brett Breitkreutz aufblühen und an seine alte Form aus Frankfurter Zeiten anknüpfen.

Ein Kooperationspartner ist derzeit nicht in Sicht und so greift man auf einen breiter aufgestellten Kader zurück, der mit Perspektivspielern wie Robert Kneisler oder Fabjon Kuqi ergänzt wird – verbunden mit der Hoffnung auf mehr Eiszeit. Mit der starken Defensive um Routiniers wie Max Prommersberger und Benjamin Hüfner strahlt die Verteidigung genügend Ruhe aus, um auf eine entspanntere Saison als zuletzt hoffen zu können.

Der Anspruch am Standort Bietigheim ist nun mal höher als das Erreichen der „Pre-Playoffs“. Daran wird trotz aller Widrigkeiten auch das neue Team gemessen werden und es scheint, als besitze es durchaus das Potenzial einen Platz unter den ersten Vieren zu erreichen. Wer und vor allem wann man die Kufencracks aus dem Ellental sehen kann, ist derzeit nicht zu beurteilen. Stand jetzt dürften zunächst 800 Zuschauer die Steelers in der heimischen Arena nach vorne treiben. Die Unterstützung der Fans dürfte aber ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Saison werden, galt doch die Arena lange Zeit als „uneinnehmbare Festung“ – das Team und die ersten Auftritte in Kassel machen jedenfalls Mut auf bessere und vor allem ruhigere Zeiten. 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...