Eispiraten mit Arbeitssieg gegen KaufbeurenEispiraten Crimmitschau

Eispiraten mit Arbeitssieg gegen KaufbeurenEispiraten mit Arbeitssieg gegen Kaufbeuren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Beginn des Spiels, um genau zu sein in der 7. Spielminute, gingen die Kaufbeurer zunächst einmal durch einen Treffer von Rob Kwiet in Führung. Er traf nach Pass von Daniel Oppholzer und Michael Kreitl flach ins rechte Eck. Nun waren es die Eispiraten, die mehr und mehr Druck aufbauten und den verdienten Ausgleich durch Martin Heinisch erzielen konnten. Heinisch stand goldrichtig und netzte gegen Pasi Häkkinen ein. Kurze Zeit später gab es Powerplay für die Hausherren und Marvin Tepper war mit einem strammen Weitschuss zum 2:1 für die Hausherren in Rot-Weiß erfolgreich. Im ersten Drittel fiel den Jokern darauf auch keine Antwort mehr ein.

Das zweite Drittel gehörte dann aber zunächst dem Team aus Kaufbeuren. Sie kamen druckvoll aus der Kabine und zeigten, dass sie sich so schnell nicht geschlagen geben wollten. Aber Crimmtschau konnte sich in dieser Phase auf seinen Schlussmann Ryan Nie verlassen, der, wenn die Joker durch die Verteidigung der Eispiraten kamen, immer auf seinem Posten war. Er leitete auch das einzige Tor im zweiten Drittel ein. Ryan Nie spielte auf Alex Hutchings. Der Kanadier mit der Nummer 90 sah, dass Eric Lampe sich auf den Weg ins Gegnerdrittel auf machte und passte mustergültig in dessen Lauf. Lampe lief auf Häkkinen zu und konnte diesen zum 3:1 überwinden.

Im Schlussabschnitt versuchte Kaufbeuren nochmals, das Spiel an sich zu reißen. In der 52. Minute war es allerdings Jan Tramm mit seinem ersten Profitreffer, der die Führung für die Westsachsen damit weiter ausbauen konnte. "Der Puck kommt natürlich in die Vitrine zu Hause. Es war ein schönes Gefühl, auch wenn der Schuss nicht der Beste war. Jedes blinde Huhn findet mal ein Korn", sagte Jan Tramm mit einem Lächeln nach dem Spiel. Die Gäste konnten zwar noch einmal auf 4:2 verkürzen, aber Matthias Forster legte in der 56. Minute nach einem Abpraller den Puck in aller Ruhe zum 5:2 Endstand ins Tor.

Ergebnis: 5:2(2:1,1:0,2:1)
Zuschauer: 1768

90-Jahr-Feier
Jubiläumswochenende der Tölzer Löwen steht bevor

​90 Jahre organisiertes Eishockey in Bad Tölz: Das gilt es zu feiern. Von Freitag bis Sonntag wird es rund um die Wee-Arena ein umfangreiches Programm geben, das das...

Nächster Ausfall bei den Löwen Frankfurt
Brett Breitkreuz verletzt – unbestimmte Ausfalldauer

​Die Löwen Frankfurt haben den nächsten Verletzten zu beklagen. Brett Breitkreuz wird den Hessen aufgrund einer nicht näher bezeichneten Unterkörperverletzung auf un...

Beide Klubs einigten sich über einen Vertrag für die kommende Spielzeit
Kassel Huskies: Kooperation mit Grizzlys Wolfsburg

Der Förderung junger Nachwuchstalente gilt dabei ein besonderes Augenmerk. ...

Vorbereitung 2018
So testen die Teams der DEL2 vor der Saison 2018/19

Auch die 14 Mannschaften der DEL2 stehen in den Startlöchern – oder haben sie sogar schon verlassen. Hier ist eine Übersicht aller Test- und Turnierspiele der Teams ...

Torjäger kommt aus Zvolen an die Pleiße
Rob Flick ist neunter Neuzugang der Eispiraten Crimmitschau

​Der Zweitligist Eispiraten Crimmitschau kann seinen neunten Neuzugang verkünden: Der kanadische Angreifer Rob Flick kommt vom HKM Zvolen in den Sahnpark. ...

Letzte Stelle im Kader besetzt
Justin Kelly kommt zum Deggendorfer SC

​Jetzt ist auch der Kader des Deggendorfer SC für die anstehende DEL2-Spielzeit komplett. Mit Justin Kelly konnte ein Spieler verpflichtet werden, der die DEL2 wie k...

Zuletzt in Weißwasser
Christian Neuert stellt sich beim EHC Freiburg vor

​Auch in diesem Jahr nutzt der EHC Freiburg die Saisonvorbereitung, um neue Spieler zu testen. Einer davon ist der erfahrene DEL2-Stürmer Christian Neuert....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!