Kreutzer freut sich besonders auf TurkuAuslosung der Champions Hockey League

DEG-Coach Christof Kreutzer. (Foto: Imago)DEG-Coach Christof Kreutzer. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach Österreich und Finnland geht die Reise für die Düsseldorfer EG in der Champions Hockey League (CHL). Bei der gestrigen Auslosung am spielfreien Tag der 79. Eishockey-Weltmeisterschaft wurden dem Team von Trainer Christof Kreutzer in der Ceskomoravska-Arena von Prag der EHC Black Wings Linz und TPS Turku zugelost. „Wir freuen uns, an der Champions League teilnehmen zu können und werden die Spiele genießen. Aber auch wenn deren Termine in unsere Saison-Vorbereitung fallen, werden das für uns keine Tests. Für uns ist das ein Wettbewerb. Das heißt, dass wir in unserer Gruppe mindestens zweiter werden wollen, um ins Sechzehntelfinale einzuziehen“, sagte Kreutzer.

Der 47-Jährige war gestern früh eigens zur Auslosung in die tschechische Hauptstadt geflogen. Schließlich galt es vor Ort, sich mit den Vertretern der anderen Klubs zu treffen, um die exakten Spieltermine, mögliche Hotelunterkünfte und Trainingszeiten in den Hallen zu koordinieren. Beeindruckt war Kreutzer, der bereits in der vergangenen Woche bei den deutschen Spielen gegen Schweden und Lettland WM-Besucher war, erneut von der Organisation. „Tschechien ist ein würdiger Ausrichter. An jeder Ecke des Landes merkt man, dass Eishockey hier die Sportart Nummer eins ist. Auch die Auslosung hat mir Spaß gemacht und war spannend zu verfolgen“, sagte Kreutzer.

48 Teams wurden auf 16 Dreiergruppen verteilt, aus denen die jeweils ersten zwei ins Sechzehntelfinale einziehen. Nach dem Prozedere setzte sich Christof Kreutzer bei einer kräftigen Flädlesuppe und Salat zum Gespräch mit unserem Mitarbeiter vor Ort in der Prager Arena zusammen. „Die Gruppe hört sich machbar an, aber das muss man mit Vorsicht genießen. Österreich hat Deutschland bei der WM geschlagen und finnische Teams sind von Natur aus gut, auch wenn TPS Turku zuletzt nicht mehr so erfolgreich war.“

Der EHC Black Wings Linz, bei dem neben Top-Stürmer Brian Lebler auch Jason Ulmer spielt, dessen Bruder Jeff in der Saison 2011/12 das Trikot der DEG trug, hat in der abgelaufenen Spielzeit das Play-off-Halbfinale erreicht. 2003 sowie 2012 wurden die Oberösterreicher in der heimischen Liga Meister. Gleich zehn Mal triumphierte TPS Turku in Finnland, besonders in den 90er Jahren war der Klub das Non-Plus-Ultra im Land der tausend Seen. Im Dezember 1993 gastierte TPS an der Düsseldorfer Brehmstraße zum Endturnier um den Europapokal. Die DEG gewann das Gruppenspiel mit Christof Kreutzer in der Abwehr 5:4, doch ins Finale zog Turku ein. Dort holte das Team um die Superstars Hannu Virta, Esa Keskinen und Saku Koivu mit einem 4:3 über Dynamo Moskau dann auch den Titel.

Inzwischen ist der Ruhm etwas verblasst, in den vergangenen drei Jahren wurden die Play-offs jeweils verpasst. Mit 80 000 Euro kaufte sich TPS ebenso wie die Krefeld Pinguine für sechs Jahre in die CHL ein, um den Ruf etwas aufzupolieren. Christof Kreutzer freut sich dennoch mächtig auf Turku. „Wir hatten da in den 90ern mit der DEG mal ein Trainingslager. Das ist eine wunderschöne Stadt mit ihrer Schärenlandschaft und die Fans von TPS sind unglaublich enthusiastisch“, sagte der Trainer der DEG. Deren Vereinsfarben sind bekanntlich rot-gelb. Ein gutes Omen? Es sind die gleichen Farben wie die von Lulea HF und die Schweden gewannen schließlich 2015 die CHL.

Hockeyweb präsentiert die Highlights vom Wochenende
Die Top 10 der DEL im Video

Im Mittelpunkt Torwart Dustin Strahlmeier von den Schwenninger Wild Wings mit einer unglaublichen Parade. Was für ein Hexer! ...

4:3-Sieg gegen die Straubing Tigers
Derbysieg für Red Bull München bei Heimspieldebüt von Yasin Ehliz

​Das erste Ligaspiel nach der Deutschland-Cup-Pause verlief für die Red Bulls nicht erfolgreich. In Schwenningen musste sich die Mannschaft von Don Jackson geschlage...

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!