Krefeld: Ulli Jansen ist tot

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am gestrigen Mittwoch, 19. Juli, ist nach langer Krankheit Ulli Jansen

im Alter von 75 Jahren verstorben. Die Krefelder Eishockeylegende war

für Generationen von Torhütern ein Vorbild. Sogar Karel Lang und Robert

Müller bezeichneten den sympathischen "Kriewelsche Jong" als ihr

sportliches Vorbild.

In der Saison 1951/52 wurde er mit dem

KEV Deutscher Meister. Das Trikot mit dem Bundesadler trug er 71 Mal.

Dreimal lief er für das deutsche Olympiateam auf, viermal war er bei

Weltmeisterschaften vertreten. Bei der Weltmeisterschaft 1954 in

Stockholm wurde er als bester deutscher Spieler ausgezeichnet.

Höhepunkt seiner Karriere dürfte neben der Deutschen Meisterschaft die

Teilnahme an den Olympischen Spiele 1960 in Squaw Valley und die sich

daran anschließenden Spielreisen des Nationalteams um die Welt mit

Auftritten in Japan, Hongkong, Hawaii und Thailand gewesen sein.


Für seine Verdienste im Sport wurde er mit der Aufnahme in die

deutsche Ruhmeshalle (Hall of Fame) geehrt. Nach Beendigung seiner

sportlichen Karriere führte er mit seiner Familie ein

Augenoptikergeschäft in Krefeld. In den vergangenen Jahren konnte Ulli

Janssen aufgrund einer schweren Krankheit nur noch selten die Spiele

„seines KEV" besuchen. Letzmalig war er im Dezember 2004 im

neueröffneten KönigPALAST zu sehen, womit er sich einen Traum erfüllte.

Ulli Jansen wird für alle Krefelder Eishockeyfans und seine Freunde immer in bester Erinnerung bleiben.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...