Die Nürnberg Ice Tigers sind zurückNach 14 Jahren kehren die Franken wieder zu ihrem alten Namen zurück

Das neue Logo der Nürnberg Ice Tigers. (Foto: Nürnberg Ice Tigers)Das neue Logo der Nürnberg Ice Tigers. (Foto: Nürnberg Ice Tigers)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir können uns gar nicht genug bei Thomas Sabo für die elf Jahre als Haupt- und Namenssponsor bedanken. Das Unternehmen und vor allem Thomas Sabo selbst haben durch ihr Engagement den größten Anteil daran, dass wir uns heute zukunftsweisend aufstellen können“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Gastner. „Wir haben vor knapp zwei Jahren damit begonnen, die Ice Tigers wirtschaftlich auf breitere Schultern zu stellen und damit die Rückkehr der Nürnberg Ice Tigers auf den Weg zu bringen. Deswegen möchte ich mich im Namen des gesamten Teams bei allen Fans, Partnern und Sponsoren bedanken, die uns auf diesem Weg begleitet haben und in Zukunft begleiten werden.“ Die Bekanntgabe der neuen Gesellschafter- und Sponsorenstruktur ist aktuell – abhängig von den Entwicklungen rund um das Corona-Virus – für einen späteren Zeitpunkt vor Saisonbeginn geplant.

Im Zuge der Namensänderung haben die Nürnberg Ice Tigers ihr Logo einer Überarbeitung unterzogen, ohne dabei auf die größten Erkennungsmerkmale der Marke Ice Tigers zu verzichten. Die Umsetzung hat der freie Art Director Alexander Fuchs aus Neumarkt, der dem Nürnberger Eishockey seit vielen Jahren eng verbunden ist, in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung übernommen. „Mit der Umstellung zum alten und neuen Klubnamen lag es uns sehr am Herzen, den Standort Nürnberg auch visuell wieder etwas mehr in den Vordergrund zu rücken. Die Herausforderung dabei war vor allem, das bisherige Logo sichtbar, aber nicht grundlegend zu verändern. Dafür sorgt nun der neu arrangierte Schriftzug ‚Nürnberg‘ neben dem leicht überarbeiteten ‚IceTigers‘-Schriftzug im Schild und dem bewährten Tigerkopf. So konnte man das professionelle und gewachsene Erscheinungsbild der letzten Jahre bewahren, den aktuellen Umbruch jedoch sichtbar mit einbringen“, erläutert Fuchs die Änderungen am Logo.

Neue Trikots: Für alle ist etwas dabei

Auf heimischem Eis werden die Nürnberg Ice Tigers in der kommenden Saison in dunkelgrau-schwarzen Trikots mit roten Elementen auf Punktejagd gehen und damit die grundlegenden Farben der vergangenen Jahre beibehalten. Fans der traditionellen Vereinsfarben kommen mit den Auswärtstrikots auf ihre Kosten: Hier werden rote und blaue Elemente eine wichtige Rolle spielen. Zudem wird es ein drittes, dunkelblaues Trikot geben, das voraussichtlich einmal im Monat bei einer „Retro Night“ zum Einsatz kommt und genau wie die anderen beiden Trikots natürlich im Fan-Shop erhältlich sein wird.

„Wir sind uns bewusst, dass ziemlich genau eine Hälfte der Fans sich eine Rückkehr zu den Farben Rot und Blau gewünscht hat und die andere Hälfte gehofft hat, dass wir die Farben der vergangenen Jahre behalten. Ich glaube, dass wir mit den neuen Trikots einen guten Kompromiss gefunden haben, mit dem sich jeder Fan und Sponsor identifizieren kann“, erklärt Gastner.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...