Den Heimfluch rechtzeitig besiegt: Deutscher Meister 2013 sind die Eisbären Berlin! DEL-Finale, Spiel 4

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie auch im letzten Spiel in Köln waren Intensität und Tempo auch in Spiel vier von Beginn an enorm hoch. Beide Teams war unübersehbar die Bedeutung des Spiels hoch bewusst. Auch atmosphärisch ging es heiß her. Der Anhang der Haie, per Sonderzug in die Hauptstadt gereist, war in der o2 World mit ca. 800 Fans in punkto Lautstärke und Anzahl gut vertreten. Auf den Rängen ging es zwischen Eisbären- und Haie-Fans ebenso hoch her wie auf dem Eis. Die Kölner aber ein wenig zu verbissen im Zweikampf, kassierten schnell zwei Strafzeiten, die noch ohne Folgen blieben. In der 9. Spielminute jedoch erhielten die Eisbären nach einem Solo von Corey Locke einen Penalty zugesprochen, den der zuvor Gefoulte sicher verwandelte – 1:0. Die besten Möglichkeiten hatten auch in der Folge die Berliner, die bei zwei weiteren Alleingängen von TJ Mulock (in Unterzahl) und Darin Olver an Kölns Torsteher Danny aus den Birken scheiterten. Die Gäste zwar immer wieder gefährlich vor dem von Rob Zepp gehüteten Eisbären-Gehäuse, doch Berlin verteidigte hier geschickt, blockte viele Schüsse oder unterband den finalen Pass der Gäste. Was doch durchkam, wurde zur Beute von Zepp.

Ins Mitteldrittel starteten die Haie noch eine Spur entschlossener und waren damit zunächst auch erfolgreich: Rok Ticar schloss einen zügig vorgetragenen Angriff über die Stationen Holmqvist und Claaßen mit dem Treffer zum 1:1 (25.) ab. Alles wieder offen! Nach den ersten zwanzig Minuten mussten sich die Eisbären zu Recht den Vorwurf machen lassen, insbesondere ihre Powerplay-Gelegenheiten nicht zu weiteren Treffern genutzt zu haben. Aber just nachdem eine Strafe gegen Köln abgelaufen war, nahm in der 32. Minute Julian Talbot Maß und schmetterte die Scheibe zur erneuten Berliner Führung in die Maschen. Wenige Minuten später zog Constantin Braun mit dem Puck am Schläger vehement ins Kölner Drittel, schießt knapp am Gehäuse vorbei, der Puck springt TJ Mulock quasi auf die Kelle, der zum 3:1 (35.) für die Eisbären einnetzen kann. Die Vorentscheidung?

Zur Fotogalerie >>

Die Haie begannen Abschnitt Nummer drei in Überzahl, nur war ihre Lunte inzwischen ziemlich kurz. Nach unkorreketem Körperangriff auf Berlins Torsteher Zepp marschierte Kölns Moritz Müller auf die Strafbank und der zahlenmäßige Vorteil für die Haie war unnötigerweise dahin. Die Eisbären machten es nun besser, sezierten während eines Powerplays in der 47. Spielminute die Kölner Unterzahlformation, Julian Talbot kam am rechten Pfosten freistehend zum Schuss und erhöhte mit seinem zweiten Treffer im Spiel auf 4:1 für die Eisbären. Die Haie gaben nicht auf, wehrten sich tapfer, fanden aber nur noch selten Mittel, das bereits unabwendbar Erscheinende doch noch verhindern zu können. Sechseinhalb Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit nahm Gästecoach Uwe Krupp bei Strafe gegen Berlin erstmals seinen Torsteher für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Die Mannschaft von Chefcoach Don Jackson ließ dennoch wenig zu, spielte die letzten Momente der Saison 2012/13 geschickt herunter. Längst hatten auf den Rängen die Siegerfeierlichkeiten begonnen. Und dann war es vollbracht: Deutscher Meister 2013 – Eisbären Berlin!

Tore: 1:0 (9.) Locke PS; 1:1 (25.) Ticar - Claaßen/Holmqvist; 2:1 (32.) Talbot – Olver; 3:1 (35.) Mulock, TJ – Braun, C.; 4:1 (47.) Talbot – Tallackson/Locke PP1;

Schiedsrichter: Brüggemann/Piechaczek

Strafen:10/18

Zuschauer: 14.200 (ausverkauft)

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL

Die DEL startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 ei...

Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis Ende des Jahres
Janik Möser schließt sich den Iserlohn Roosters an

Die Adler Mannheim und Janik Möser gehen vorerst getrennte Wege. In beidseitigem Einvernehmen wechselt der 24-jährige Verteidiger auf Leihbasis bis zum 31. Dezember ...

Der 21-jährige Stürmer wechselt von den Eisbären Berlin zum DEG
Düsseldorfer EG verpflichtet Charlie Jahnke fest

Charlie Jahnke spielte bereits seit Ende September auf Leihbasis bei den Rot-Gelben und konnte dabei überzeugen. Jetzt einigten sich beide Seiten auf einen sofortige...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 8!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

26-jähriger Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Lucas Lessio

Die Grizzlys Wolfsburg haben schnell auf das vorzeitige Karriereende von Mike Sislo reagiert und mit Lucas Lessio einen Angreifer mit einem Vertrag bis zum Saisonend...

Der 19-jährige Angreifer wird zehn bis zwölf Wochen verletzt ausfallen
Valentino Klos fehlt den Adler Mannheim mehrere Wochen

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen auf Angreifer Valentino Klos verzichten. Der 19-jährige Förderlizenzspieler zog sich im Heimspiel geg...

Mannheim verliert 3:6 gegen Krefeld vor heimischer Kulisse
Krefeld stutzt Mannheim die Flügel

Die Krefeld Pinguine gewinnen überraschend in Mannheim. Starke Chancenverwertung ebnen den Sieg beim deutschen Meister, der eklatante Abwehrschwächen offenbarte....

Steffen Tölzer ist neuer Rekordspieler
706 Mal für die Augsburger Panther

​Mit dem Spiel am gestrigen Freitagabend löste Kapitän Steffen Tölzer die Clublegende Duanne Moeser (705 Spiele) als neuen Rekordspieler der Augsburger Panther ab. S...

Derby-Sieg gegen die Düsseldorfer EG
Erster Krefelder Heimsieg seit September

Volle Hütte und ein Derbysieg: Die Krefeld Pinguine haben die Düsseldorfer EG mit 4:3 (2:1, 2:2, 0:0) besiegt. ...

Vorzeitiges Karriereende des US-Amerikaners
Vertrag mit Stürmer Mike Sislo wird bei den Grizzlys Wolfsburg aufgelöst

​Mike Sislo hat die Grizzlys Wolfsburg um Auflösung seines bis zum Saisonende laufenden Vertrages gebeten. Der US-Amerikaner war zuletzt aufgrund von muskulären Prob...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Freitag 15.11.2019
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Straubing Tigers Straubing
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EHC Red Bull München München
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL