DEL nimmt weiterhin am Referee Exchange Programm teil

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird auch weiterhin am „Referee

Exchange Programm“ des Internationalen Eishockey Verbandes (IIHF)

teilnehmen. In der kommenden Saison werden ca. 20 DEL-Spiele von

ausländischen Schiedsrichtern geleitet. Im Gegenzug werden die

deutschen Teilnehmer Richard Schütz und Martin Reichert in Spielen

internationaler Top-Ligen eingesetzt.


Einzelheiten der Zusammenarbeit wurden auf einem Treffen der

Schiedsrichteroberleute aller Eishockeynationen unter Leitung der IIHF

in Leipzig beschlossen. Die Deutschen Teilnehmer waren Gerhard

Lichtnecker (DEB Schiedsrichterobmann), Gerhard Müller (Regelreferent

des DEB und hauptamtlicher Schiedsrichterausbilder) und Stefan Trainer

(DEL-Schiedsrichterbeauftragter).



Ein Schwerpunkt der IIHF Schiedsrichtertagung war die

Vorstellung des neuen Regelbuches, welches ab der nächsten Saison bis

zum Jahr 2010 Gültigkeit haben wird. Zum Saisonstart wird auch die

deutsche Übersetzung des Regelbuches zur Verfügung stehen. Wesentliche

Änderungen sind u.a. die kleineren Maße bei der Torhüterausrüstung

sowie eine neue Auslegung im Bereich Icing.



Gerhard Lichtnecker, DEB Schiedsrichterobmann: „Die

Zusammenarbeit mit dem IIHF und den anderen Nationen ist hervorragend.

Man bemerkt deutlich, dass die sehr gute Arbeit im deutschen

Schiedsrichterwesen anerkannt wird und unser Wort Gewicht hat. Wir sind

in vielen Dingen federführend, die vom DEB und der DEL geschaffenen

Strukturen sind eine gute Basis. Die sehr gute Ausbildung unserer

Schiedsrichter findet große Resonanz und ist für viele Nationen

beispielhaft. Es hat sich in Leipzig deutlich gezeigt, dass der von uns

eingeschlagene Weg der absolut richtige ist.“



Das neue IIHF Regelbuch finden Sie in englischer Sprache unter www.iihf.com.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...