DEL nimmt weiterhin am Referee Exchange Programm teil

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird auch weiterhin am „Referee

Exchange Programm“ des Internationalen Eishockey Verbandes (IIHF)

teilnehmen. In der kommenden Saison werden ca. 20 DEL-Spiele von

ausländischen Schiedsrichtern geleitet. Im Gegenzug werden die

deutschen Teilnehmer Richard Schütz und Martin Reichert in Spielen

internationaler Top-Ligen eingesetzt.


Einzelheiten der Zusammenarbeit wurden auf einem Treffen der

Schiedsrichteroberleute aller Eishockeynationen unter Leitung der IIHF

in Leipzig beschlossen. Die Deutschen Teilnehmer waren Gerhard

Lichtnecker (DEB Schiedsrichterobmann), Gerhard Müller (Regelreferent

des DEB und hauptamtlicher Schiedsrichterausbilder) und Stefan Trainer

(DEL-Schiedsrichterbeauftragter).



Ein Schwerpunkt der IIHF Schiedsrichtertagung war die

Vorstellung des neuen Regelbuches, welches ab der nächsten Saison bis

zum Jahr 2010 Gültigkeit haben wird. Zum Saisonstart wird auch die

deutsche Übersetzung des Regelbuches zur Verfügung stehen. Wesentliche

Änderungen sind u.a. die kleineren Maße bei der Torhüterausrüstung

sowie eine neue Auslegung im Bereich Icing.



Gerhard Lichtnecker, DEB Schiedsrichterobmann: „Die

Zusammenarbeit mit dem IIHF und den anderen Nationen ist hervorragend.

Man bemerkt deutlich, dass die sehr gute Arbeit im deutschen

Schiedsrichterwesen anerkannt wird und unser Wort Gewicht hat. Wir sind

in vielen Dingen federführend, die vom DEB und der DEL geschaffenen

Strukturen sind eine gute Basis. Die sehr gute Ausbildung unserer

Schiedsrichter findet große Resonanz und ist für viele Nationen

beispielhaft. Es hat sich in Leipzig deutlich gezeigt, dass der von uns

eingeschlagene Weg der absolut richtige ist.“



Das neue IIHF Regelbuch finden Sie in englischer Sprache unter www.iihf.com.

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!