Alexander Jung beendet seine Eishockey-Karriere

Alexander Jung beendet seine Eishockey-KarriereAlexander Jung beendet seine Eishockey-Karriere
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Alexander Jung – dieser Name steht für eine lange und erfolgreiche Eishockeykarriere sowohl in den Deutschen Eishockey Ligen als auch in der Nationalmannschaft. Aber er steht auch für einen der wohl sympathischsten und  gradlinigsten deutschen Eishockeyspieler. Alexander Jung beendet nach 26 Jahren Eishockey seine aktive Karriere und wird sich künftig einer neuen Herausforderung als Bauingenieur in der Firma seiner Eltern stellen.

„Ich habe mir diesen Entschluss reiflich überlegt und möchte mich jetzt einer neuen Aufgabe widmen auf die ich mich sehr freue. Ich habe einfach gemerkt, dass der Zeitpunkt als Bauingenieur tätig zu werden, jetzt gekommen ist und ich bin froh, dass der Verein meine Entscheidung unterstützt“, sagt Jung, der sich jedoch auch mit viel Wehmut bei der heutigen Saisonabschlussfeier der Hannover Scorpions von seinem Team und vor allem den Fans verabschieden wird. „In Hannover habe ich mich unglaublich wohl gefühlt. Mir hätte nichts besseres passieren können als hier zu spielen und ich bin dankbar, dass ich meine Karriere auch hier beenden darf“, sagt Jung und fügt hinzu: „Mein Dank gilt vor allem den großartigen hannoverschen Fans, die immer wie eine Wand hinter mir und der Mannschaft gestanden haben. Und ich sage Danke an die ganze Scorpions-Familie!“

„Alexander Jung hat sich während seiner Zeit bei den Hannover Scorpions aber auch in der Zeit bei der Nationalmannschaft immer zu 100 Prozent für den Klub oder Deutschland eingesetzt. Er hat sich selbst nie im Mittelpunkt gesehen sondern grundsätzlich nur seine Mannschaft und wie er sich selbst als einen Teil zum Erreichen der Ziele einbringen kann. Wir bedanken uns bei ihm für die tolle Arbeit und unsere Fans werden ihn sicher sehr vermissen“, so Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth.

Alexander Jung: „26 Jahre Eishockey, davon zwölf als Profi: Ich sage danke! Ich bedanke mich bei allen Spielern, Trainern, Betreuern und Verantwortlichen, die mich in den vergangenen 26 Jahren als Eishockeytorhüter begleitet und unterstützt haben. Mein Dank gilt den Fans des deutschen Eishockeys und besonders der jeweiligen Vereine, für die ich spielen durfte: EV Füssen, ESC München, TSV Erding, SC Riessersee, EHC Eisbären Berlin, DEG Metro Stars und Hannover Scorpions. Es war eine wunderschöne und ereignisreiche Zeit. Ein besonderer Dank gilt meinen Eltern, meinem Bruder und meiner Frau, die daran maßgeblich Anteil haben. Ein Ende ist immer auch ein Anfang. Ich freue mich auf meine neue Zukunft als Bauingenieur. Ich wünsche euch alles Gute und freue mich auf ein Wiedersehen! Herzlichst, Euer Alexander Jung."

Foto by Mendax Press

Matchwinner Wayne Simpson
Ingolstadt gewinnt rassiges Panther-Derby gegen Augsburg

Zunächst musste Kris Foucault im Penaltyschießen im Akkord arbeiten, dann sicherte Simpson den Schanzern den Zusatzpunkt. ...

Torhüter bleibt bis 2024 am Seilersee
Andreas Jenike verlängert langfristig bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben den Vertrag mit Torhüter Andreas Jenike vorzeitig bis zum Jahr 2024 verlängert. Der gebürtige Hamburger...

Adler-Torhüter Dennis Endras verdient sich vierten Saison-Shutout
Adler Mannheim mit Arbeitssieg gegen Krefeld Pinguine

Der Meister Mannheim beendet die vier Spiele andauernde Niederlagen-Serie mit einem souveränen 3:0-Heimsieg gegen die Krefelder Pinguine. Nachdem Straubing gegen Bre...

Nach Abgang von Felix Brückmann
Grizzlys verpflichten Torhüter Dustin Strahlmeier

Die Grizzlys Wolfsburg haben frühzeitig auf den Abgang von Torhüter Felix Brückmann reagiert und mit dem Goalie der Schwenninger Wild Wings adäquaten Ersatz gefunden...

Armverletzung bremst den Finnen aus
Adler Mannheim vorerst ohne Lehtivuori

Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düss...

Hockeyweb präsentiert die Höhepunkte aus Woche 21!
Die Top 10 der DEL im Highlight-Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

5:0 gegen Wolfsburg – KEC vermeidet Negativrekord
Kölner Haie siegen bei Comeback von Uwe Krupp

​Bei 17 war Schluss! Die Kölner Haie werden den Negativrekord der Schwenninger Wild Wings und der Wölfe Freiburg von 18 DEL-Niederlagen in Folge nicht einstellen – w...

Stürmer unterschreibt für zwei weitere Jahre
Ice Tigers Nürnberg verlängern mit Chris Brown

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den Vertrag mit Chris Brown um zwei Jahre verlängert. Der 29-jährige Stürmer bleibt dem Nürnberger DEL-Club damit mindestens bis 202...

Mike Stewart freigestellt
Trainerwechsel am Dom: Uwe Krupp ist wieder Cheftrainer der Kölner Haie

​Noch droht der Negativrekord. Sollten die Kölner Haie am Dienstag daheim gegen die Grizzlys Wolfsburg verlieren, würden sie den Negativrekord der Schwenninger Wild ...

„Eishockey hat mir so viel gegeben"
Patrick Köppchen beendet nach 1026 DEL-Spielen seine aktive Karriere

Patrick Köppchen beendet nach einer eindrucksvollen Karriere mit 1.026 DEL-Spielen seine aktive Laufbahn als Eishockey-Profi. Die Folgen schwerer Verletzungen zwinge...

Red Bull München verspielt Führung
Arbeitssieg für Düsseldorfer EG beim Spitzenreiter

​Am 48. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga war die Düsseldorfer EG zu Gast bei den Red Bulls München. Während Die Gastgeber am vergangenen Freitag eine unglücklic...

Straubing Tigers holen zwei Punkte
Krefeld Pinguine bieten gute Leistung gegen das DEL-Überraschungsteam

​Die beste Unterzahlmannschaft der Liga bekommt drei „eingeschenkt“, nimmt aber zwei Punkte mit nach Hause: Die Straubing Tigers gewinnen bei den Krefeld Pinguinen m...

DEL Hauptrunde

Freitag 28.02.2020
Straubing Tigers Straubing
1 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
2 : 1
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
3 : 0
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 2
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 01.03.2020
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
EHC Red Bull München München
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL