Bandy-Nationalmannschaft verpasst riesige Überraschung nur knapp„Bestes Länderspiel eines DBB-Teams aller Zeiten“

Die deutsche Bandy-Nationalmannschaft bot eine starke Leistung. (Foto: dpa/picture alliance)Die deutsche Bandy-Nationalmannschaft bot eine starke Leistung. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Damit sind die USA so gerade eben noch in die Play-offs der besten sechs Teams gerutscht, während die DBB-Auswahl am Freitag gegen die Niederlande um Platz sieben und damit um den Klassenerhalt in der A-WM spielen wird.

Bereits nach elf Sekunden lagen die USA in Führung, bauten ihren Vorsprung auf 2:0 aus – doch die Deutschen ließen sich nicht davon schocken. Nach jeweils zwei Toren von Michael Dunaev und Johan Koch, der ein echtes „Heimturnier“ bestreitet, da er für den IFK Vänersborg in der höchsten schwedischen Liga spielt, gingen die Underdogs aus Deutschland mit einer 4:2-Führung in die Halbzeitpause. Nach Toren von Alexander Kuznetsov und nochmal Koch stand es sogar 6:2, doch danach drehten die Amerikaner die Partie und lagen mit 7:6 vorne – ehe Dunaev das 7:7 erzielte. Kurz vor Ende stand die Latte einem möglichen deutschen Siegtreffer im Weg. Der Deutsche Bandy-Bund spricht auf seiner Facebook-Seite vom „besten Länderspiel aller Zeiten eines DBB-Teams“.

Am Freitag geht es gegen die Niederlande um den Klassenerhalt. Im Gruppenspiel hatten die Deutschen mit 13:10 nach Toren von Alexander Kolyagin (4), Johann Koch, Michael Dunaev (je 3), Jonathan Wang-Norderud (2) und Alexander Kuznetsov gegen Oranje gewonnen. Gegen die klar überlegenen und favorisierten Norweger waren die Deutschen beim 1:25 chancenlos. Hier war Michael Dunaev der einzige Torschütze.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...