Kassel Huskies entthronen die Bietigheim SteelersEin Kommentar zur DEL2 Meisterschaft der Kassel Huskies

Lesedauer: ca. 2 Minuten

5:2 in Spiel vier, mit dem vierten Sieg in Folge konnten die Kassel Huskies am Ende verdient den Pokal nach Hause holen. Zwar hatten viele Experten und auch Kevin Gaudet, Trainer des nun Ex – Meisters, die Nordhessen als Favorit gesehen, an einen Sweep dachte jedoch niemand.

Der Grund für den Erfolg der Huskies war die Defensive. In 14 Playoff-Spielen mussten die Schlittenhunde nur 28 Treffer hinnehmen und nur einmal gab es mit dem 6:1 im dritten Spiel der Halbfinal-Serie gegen Ravensburg, eine richtige Klatsche. Ansonsten musste Huskies Goalie Markus Keller, der auch im Finale über sich hinaus wuchs und von Steelers Coach Kevin Gaudet mit der DEL Tauglichkeit geehrt wurde, selten öfter als zweimal hinter sich greifen. Rico Rossi, Trainer des DEL2 Meisters, schaffte es diese junge Truppe taktisch clever und defensiv gut einzustellen.

Kevin Gaudet hatte das Pech selten auf seinen vollen Kader zurück greifen zu können. Vor allem in den Finalspielen, merkte man hier das Fehlen von David Wrigley und am Ende auch Justin Kelly. Auch Freddy Cabana war nicht 100 Prozentig Fit, wollte aber in der Finalserie unbedingt spielen. Ähnlich wie Dominic Auger, der im Halbfinale gegen Dresden noch ausfiel, aber pünktlich zur Finalserie wieder mit am Start war. Gegenüber Hockeyweb äußerte sich der Verteidiger wie folgt: „Es war ein harter Kampf, ohne unsere Top-Spieler Kelly, Cabana, Gleich und für zwei Spiele auch ohne Wrigley. Die Enttäuschung ist groß, da wir immer knapp dran waren. Vier Spiele hintereinander zu verlieren, war auch undenkbar für uns. Aber einige Fehlentscheidungen der Schiris und der Liga (Check gegen de Kopf von Justin Kelly, ohne Sperre Anm.d.Red.), aber auch die unglaubliche Leistung von Markus Keller, haben uns die Spiele, eins nach dem anderen gekostet.“

Das natürlich die Hauptschuld nicht bei den Schiedsrichtern lag, sondern auch an den vergebenen Großchancen, ist im Lager der Steelers allen bewusst. Dennoch hadert man ein wenig damit, dass deutlich mehr drin gewesen wäre. Besonders, wenn alle Spieler fit gewesen wären. Bereits vor zwei Jahren machte sich das Fehlen von David Wrigley stark bemerkbar, als dieser nachträglich zum Finale gesperrt wurde.

Nun gilt es Wunden zu lecken und sich im Sommer eventuell neu auszurichten. Gerüchte besagen das einige Spieler den Verein verlassen werden.

Bei den Huskies ist die Freude immer noch groß und Sven Valenti beendet seine Karriere mit dem erneuten Gewinn der Meisterschaft.  

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...

Deutsch-Kanadier geht den Weg mit in die DEL2
Steven Deeg unterschreibt für zwei Jahre bei den Selber Wölfen

​Steven Deeg, der in der vergangenen Saison zum Wolfsrudel gestoßen ist, unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim DEL2-Aufsteiger Selber Wölfe. ...

Ex-Eisbär spielt in der kommenden Saison im Fuchsbau
Lausitzer Füchse verpflichten Jens Baxmann

Die Lausitzer Füchse können den nächsten Neuzugang vermelden. Jens Baxmann, der jahrelang bei den Eisbären Berlin spielte, wird in der neuen Saison das Trikot der Bl...

Neuzugang kommt von den Iserlohn Roosters
Julian Lautenschlager wird ein Heilbronner Falke

Die Heilbronner Falken dürfen sich über einen weiteren Neuzugang aus der DEL freuen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Stürmer Julian Lautenschlager nach Heilbronn ...

Enrico Salvarani kommt aus Freiburg
Torhüter-Duo der Ravensburg Towerstars ist komplett

​Die Ravensburg Towerstars haben die zweite Position der Stammtorhüter mit Enrico Salvarani besetzt. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison beim EHC Freiburg u...

23-Jähriger zuletzt in der ECHL bei den Jacksonville Icemen
Kanadier Pascal Aquin neu bei den Selber Wölfen

​Die Selber Wölfe haben für die kommende DEL2-Saison Pascal Aquin unter Vertrag genommen. Der Kanadier wird erstmals in Europa spielen. ...