Die Champions Hockey League ist der bedeutendste europäische Wettbewerb für Klubmannschaften im Eishockey. Insgesamt nehmen 32 Mannschaften aus 14 Ländern teil. Wir zeigen euch die besten Quoten, Favoriten und Wetten für die kommende CHL-Saison.

Favoriten & Quoten für die CHL-Saison 2022/23

Die schwedischen Top-Favoriten

Es gibt laut den Buchmachern vier Top-Favoriten auf den Titel der Champions Hockey League. Alle vier Teams sind aus der schwedischen SHL. Auf den Gesamtsieg von Färjestad BK,  Rögle BK, Luleå HF und Frölunda HC bekommt ihr eine 9.0 Quote. Danach folgen dann der EV Zug aus der Schweiz und Tappara Tampere aus Finnland. Dass die schwedischen Teams so hoch favorisiert werden ist kein Zufall, denn in sieben Jahren CHL-Geschichte gewann sechsmal ein Team aus Schweden. Zweimal gab es sogar schon ein schwedisches Finale. Nur in der Saison 2017/18 gewann JYP Jyväskylä als einziger nicht schwedischer Vertreter. Die Finnen setzen sich mit 2:0 gegen die Växjö Lakers durch.

Deutsche Außenseiter

Von den deutschen Teams werden dem EHC Red Bull München die besten Karten eingeräumt. Für einen CHL-Titel der Bayern gibt es eine 19.0 Quote. Die Münchner waren bisher auch das einzige deutsche Team, welches es in ein CHL-Finale geschafft hat. 2018/19 verlor der EHC mit 3:1 in Göteborg gegen Frölunda HC. Im vergangenen Jahr schafften sie es wieder ins Halbfinale, aber scheiterten dann an Tappara Tampere.

Nach dem EHC Red Bull München folgt dann der deutsche Meister. Die Eisbären Berlin haben eine 26.0 Quote. Den Grizzlys Wolfsburg (41.0 Quote) und den Straubing Tigers (67.0 Quote) werden nur kleine, theoretische Chancen eingeräumt.

9.00

Färjestad BK

9.00

Lulea HF

9.00

Frölunda HC

9.00

Rögle BK

11.00

Tappara Tampere

11.00

EV Zug

13.00

ZSC Lions

19.00

EHC München

19.00

TPS Turku

26.00

Eisbären Berlin

29.00

HC Sparta Prag

41.00

Grizzlys Wolfsburg

67.00

Straubing Tigers

1001.00

GKS Katowice

1001.00

Comarch Cracovia

1001.00

Belfast Giants

Die deutschen CHL-Teilnehmer

In der kommenden Saison sind Eisbären Berlin, der EHC Red Bull München, die Grizzlys Wolfsburg und die Straubing Tigers aus Deutschland für die Champions Hockey League qualifiziert. Die ersten vier Mannschaften der Hauptrunde haben sich jeweils für die CHL qualifiziert, da die beiden Finalisten aus den Playoffs ebenfalls unter den Top 4 in der Hauptrunde waren.

Grizzlys Wolfsburg in der Gruppe B

Die Grizzlys Wolfsburg bekommen es in der Gruppe B mit dem EV Zug aus der Schweiz, Turun Palloseura aus Finnland und Olimpija Ljubljana aus Slowenien zu tun. Laut den Buchmachern sind die Grizzlys Wolfsburg das drittstärkste Team in der Gruppe. Der EV Zug geht als Favorit in die Gruppe, danach folgt TPS Turku. Olimpija Ljubljana ist der klare Außenseiter in der Gruppe B.

1.90

EV Zug

2.50

TPS Turku

6.00

Grizzlys Wolfsburg

35.00

Olimpija Ljubljana

EHC Red Bull München in der Gruppe C

Der EHC Red Bull München trifft in der Gruppe C auf Tappara aus Finnland, den SC Rapperswil-Jona Lakers aus der Schweiz und Slovan Bratislava aus der Slowakei. Als einer der Favoriten auf den CHL-Titel geht Tappara als Favorit in die Gruppe. Knapp dahinter folgen dann die Münchner. Das Duell zwischen dem EHC und Tappara ist besonders brisant, denn die Finnen haben die Red Bulls im Vorjahr im Halbfinale geschlagen. Die Bayern haben also noch eine Rechnung offen. Danach folgt dann der SC Rapperswil-Jona Lakers. Die Schweizer besitzen Außenseiterchancen und Slovan Bratislava wird klar als größter Underdog gesehen.

1.90

Tappara Tampere

3.00

EHC Red Bull München

4.50

SC Rapperswil-Jona Lakers

20.00

Slovan Bratislava

Straubing Tigers in der Gruppe F

Die Straubing Tigers spielen in der Gruppenphase der kommenden CHL-Saison gegen Färjestad BK aus Schweden, den EC GRAND Immo VSV aus Österreich und MKS Cracovia aus Polen. In der Gruppe F ist Färjestad der klare Favorit auf den Gruppensieg. Danach folgen dann die Tigers und der VSV. MKS Cracovia gilt als größerer Außenseiter.

1.28

Färjestad BK

5.50

Straubing Tigers

8.50

EC GRAND Immo VSV

25.00

MKS Cracovia

Eisbären Berlin in der Gruppe G

Die Eisbären Berlin treffen in der Gruppenphase auf Mountfield HK aus Tschechien, Frölunda HC aus Schweden und Brûleurs de Loups aus Frankreich. Frölunda HC geht als Top-Favorit in den Wettbewerb und ist deswegen auch Favorit in der Gruppe der Eisbären. Die Schweden sind mit vier CHL-Siegen der Rekordmeister im noch jungen Wettbewerb. Laut den Buchmachern werden danach der deutsche Hauptstadtclub und Mountfield HK den zweiten Platz unter sich ausmachen. Die Brûleurs de Loups aus Grenoble sind der große Außenseiter in dieser Gruppe.

1.55

Frölunda HC

3.75

Eisbären Berlin

5.50

Mountfield HK

35.00

Brûleurs de Loups de Grenoble

Der Modus der CHL

32 Mannschaften aus den verschiedenen Top-Ligen Europas konkurrieren um den wichtigsten Titel im europäischen Klub-Eishockey. Dabei kommen 24 der 32 Mannschaften aus den sechs Gründungsligen (SHL, NL, DEL, Liiga, Extraliga, ICE). Aus den Gründungsligen qualifizieren sich je nach Platzierung im Ligenranking drei bis fünf Mannschaften. Das Ligen Ranking basiert auf den Ergebnissen in der Champions Hockey League aus den vergangenen drei Jahren. Zu diesen 24 Teams kommen dann noch acht Wildcards, die in der Regel an Meister weiterer sieben Ligen gegeben wird. Dazu kommt dann noch der Sieger vom IIHF Continental Cups.

Jede CHL-Saison beginnt mit einer Gruppenphase. Dabei werden die 32 Teams in acht Vierergruppen aufgeteilt. Alle Teams spielen einmal zu Hause und einmal auswärts gegen jedes Team aus ihrer Gruppe. Jeweils die zwei besten Mannschaften der Gruppen qualifizieren sich für das Achtelfinale. In der K.O.-Phase gibt es ein Hin- und Rückspiel. Der Sieger aus beiden Spielen setzt sich wiederum in die nächste Runde durch. Das Ganze geht dann bis zum Finale. Dort gibt es dann nur ein Spiel.