Die Spiele der „Svenska Hockeyligan“ sind in Deutschland leider nicht frei im TV empfangbar. Dennoch gibt es Möglichkeiten die deutschen Legionäre um Tom Kühnhackl und Stefan Loibl über einen kostenlosen SHL Live Stream von zu Hause aus zu unterstützen.

Wo finde ich einen kostenlosen SHL Live Stream?

Bei bet365 findet ihr alle Spiele der Svenska Hockeyligan kostenlos im Livestream. Um das Angebot nutzen zu können, müsst ihr über einen Account bei dem Wettanbieter verfügen, der mit Wettguthaben aufgeladen ist. Und so funktioniert’s:

  1. Klick auf den Button „zum Livestream“
  2. Eröffne sicher & einfach ein Konto.
  3. Unter Live Übertragungen könnt ihr nun die SHL kostenlos im Live-Stream verfolgen.

Kostenloser SHL Live Stream bei bet365

Solltet ihr noch kein Konto bei dem Online-Buchmacher haben, müsst ihr euch über die App oder die Website kostenlos anmelden, 15 Euro mit z.B. PayPal, Kreditkarte oder Klarna auf euer Wettkonto einzahlen (diese könnt ihr euch später wieder auszahlen lassen) und schon könnt ihr die Svenska Hockeyligan im Live Stream schauen. Neben einer Vielzahl an Live-Übertragungen von Sport-Events, findet ihr bei dem Buchmacher ein großes Angebot an Sonder- und Spezialwetten, so wie ein hohes Quoten-Niveau.

Die SHL im Pay-TV

Auch der Pay-TV-Sportsender Sport1+ bietet die SHL in seinem Programm an, allerdings ist das Angebot des Senders nur gegen Gebühr empfangbar.

SPORT1+ wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter anderem über die Pay-TV-Plattformen von Vodafone, Unitymedia und Deutsche Telekom verbreitet. Neben der SHL zeigt der Sender Eishockey-Spiele der Champions Hockey League, Fußballspiele aus Belgien, Schottland und Frankreich und Partien der Major League Baseball.

Die SHL im Portrait

Die Svenska Hockeyligan ist die höchste Spielklasse im schwedischen Eishockey und besteht insgesamt aus 14 Mannschaften. Die Liga wurde 1975 gegründet und trug bis 2013 den Namen „Elitserien i ishockey“.

Der schwedische Eishockey-Meister wird Jahr für Jahr über die Play-Offs ausgespielt. Aktueller Titelträger sind die Frölunda Indians, Rekordmeister ist allerdings der Färjestad BK mit bisher neun gewonnen Meisterschaften.

Play-Offs

Insgesamt zehn Teams qualifizieren sich für die Play-Offs in der SHL. Sicher dabei im Achtelfinale sind die besten sechs Teams der Saison, die Plätze sieben bis zehn Teams müssen in einer Vorrunde gegeneinander antreten um die beiden restlichen Teilnehmer für die zweite Runde auszuspielen.

Im Achtelfinale trifft der Erstplatzierte auf den Gewinner der Vorrunde mit der schlechtesten Platzierung in der Abschlusstabelle, der Zweitplatzierte spielt gegen den anderen Gewinner der Vorrunde, der Tabellendritte trifft auch den sechsten Platz der Tabelle und der Vierte trifft auf den Fünften.

Im Halbfinale wird dieses Schema fortgeführt, dementsprechend trifft das Team mit dem besten Ranking auf den Schlechtplatziertesten, so dass die beiden anderen verbliebenden Teams den zweiten Finalteilnehmer unter sich ausspielen.

Die Vorrunde wird in dem Modus best-of-three gespielt, die restlichen Runden erfolgen im best-of-seven Modus. Auch die Spiele der Play-Offs werden im SHL Live Stream von bet365 übertragen.

Deutsche Spieler in der SHL

In der Saison 2021/2022 waren mit Tobias Rieder, Tom Kühnhackl und Stefan Loibl drei deutsche Spieler in der SHL aktiv. Der bekannteste deutsche Legionär in Schweden ist Tom Kühnhackl. Der Flügelspieler verbrachte viele Jahre in der AHL und NHL, bis er schließlich im August 2021 nach Europa zurückkehrte und sich Skellefteå AIK aus der Svenska Hockeyligan anschloss.

Kühnhackl ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Nationalmannschaft und war unter anderem Teil des Teams bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking. Mit Stefan Loibl steht ein weiterer deutsche Spieler bei Skellefteå AIK unter Vertrag. Für ihn ist es das erste sportliche Abenteuer in einer internationalen Spitzenliga, nach seinen bisherigen Stationen in der DEL.

Auch Loibl ist mittlerweile fester Bestandteil der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, in der er 2017 im Spiel gegen Russland debütierte. Im selben Jahr wie Kühnhackl und Loibl wechselte auch Tobias Rieder, nach elf Jahren in der NHL, zurück nach Europa in die Svenska Hockeyligan.

Seit Oktober 2021 steht er bei den Växjö Lakers unter Vertrag und bekleidet dort die Position des rechten Flügelstürmers. Seit der Weltmeisterschaft 2014 ist Rieder Teil der A-Nationalmannschaft und läuft regelmäßig für das DEB-Team auf.

Um die Spiele der deutschen Eishockey-Stars im SHL Live Stream kostenlos zu verfolgen, könnt ihr die von uns vorgestellten Möglichkeiten nutzen.