Eishockey News

VW und Grizzlys dementieren "Bild am Sonntag"-ArtikelKeine Streichliste

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gestern berichtete Hockeyweb über einen Artikel der „Bild am Sonntag“, der über Kürzungen des VW Konzerns im Bereich des Sponsorings spekuliert.

Laut „BamS“ will der Konzern u.a. die Zuwendungen an die Grizzlys Wolfsburg in Hohe von fünf Millionen Euro pro Jahr einstellen. Den Wolfsburgern würde damit die finanzielle Grundlage zur Teilnahme an der Deutschen Eishockey-Liga fehlen. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) sagte Grizzly-Geschäftsführer Charly Fliegauf am gestrigen Tag: „Wir haben bislang keine Signale, dass es mit dem Eishockey am Standort Wolfsburg zu Ende geht.“ Er rechnet mit einer kurzfristigen Entscheidung, ob die VW-Tochter Skoda den Grizzlys als Hauptsponsor erhalten bleibt.

Auch der Autohersteller nahm gestern Stellung zum Artikel der „Bild am Sonntag“, demnach sei noch keine Entscheidung über die Zukunft des Sport-Sponsorings gefallen, weiter heißt es in der Stellungnahme: "Sport und insbesondere der Fußball sind wesentliche Säulen in der Sponsoring-Strategie unseres Unternehmens. Diese wichtige Kommunikations- und Werbeplattform wurde in der Vergangenheit sehr erfolgreich genutzt und dies wird auch in Zukunft der Fall sein. In welchem konkreten Umfang, ist derzeit noch nicht entschieden."