Wettquoten WM Viertelfinale 2018: Tipps & Vorberichte zu den Spielen

Unfassbar: England gewinnt ein Elfmeterschießen (picture alliance / Sven Simon)Unfassbar: England gewinnt ein Elfmeterschießen (picture alliance / Sven Simon)
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Der zweite Teil des WM Viertelfinales steht am Samstag an. Gastgeber Russland schwimmt auf der Welle der Begeisterung, England gewinnt sensationell Elfmeterschießen, Kroatien will die Krönung der goldenen Generation und Schweden will der Favoritenschreck bleiben. Es werden mit Sicherheit spannende, vielleicht sogar dramatische Partien.

Die besten Wettquoten zum WM Viertelfinale 2018

AnbieterSieg RusslandSieg Kroatien

3.792.16

4.00
2.25
3.902.20
3.942.23

*Quoten Stand vom 06.07.2018

Fakten & Aufstellung: Russland - Kroatien (20 Uhr, Sotschi)

Das „Wunder von Moskau“, wie der Sieg der russischen Nationalmannschaft über Spanien im WM-Achtelfinale womöglich in Zukunft heißen wird, hat in Russland Begeisterungsstürme ausgelöst. Kollektiver Jubel im Riesenreich. Ob in Moskau, Sibirien oder St. Petersburg. Die Russen hatten bei der WM nichts von ihrer Mannschaft, nur Nummer 70 in der FIFA-Weltrangliste, erwartet. Gar nichts. Nun steht die Sbornaja im Viertelfinale. Das ganze Land feiert. Und träumt vom Unmöglichen – dem WM-Titel. Auf den Straßen und in den Medien feiern sie Torhüter und Elfmeterkiller Igor Akinfejew als Held und bejubeln im Internet den markanten Oberlippenschmuck von Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow als „Schnauzbart der Hoffnung“. Schon wurden Rufe laut, Akinfejew und Tschertschessow Denkmäler zu bauen. „Die Sbornaja hat sich selbst den Weg zu den Träumen geebnet“, schreibt die oft kritische Fachzeitung „Sport-Express“.


  

13.0 Quote wenn Russland weiter kommt - Jetzt Wetten!


In der Tat erscheint für Russland ein historischer Triumph zum Greifen nahe. Ein Einzug ins Halbfinale wäre der größte Erfolg seit der WM in England 1966. Damals verlor die Sowjetunion im Halbfinale mit 1:2 gegen Deutschland. Anschließend ging auch das Spiel um Platz drei mit 1:2 gegen Portugal verloren. Dies bei der Heim-WM zu toppen, wäre eine Sensation. „Wir haben verstanden, dass wir bis zum Finale kommen können. Und wir glauben ernsthaft daran“, sagt Mittelfeldstar Alexander Golowin. Mit „Rossija, Rossija!“-Gebrüll und ohrenbetäubendem Lärm wollen die Fans die Sbornaja auf der Welle der Euphorie zu einem weiteren historischen Erfolg tragen. 


   

7.0 Quote wenn Kroatien das Halbfinale erreicht - Jetzt Wetten !


Im Viertelfinale wartet aber nun mit Kroatien ein bärenstarker Gegner. Der gar nicht mehr so geheime Mitfavorit. Das sind die Mannen um Luka Modrić auch gegen die Sbornaja. Auf den schmalen Schultern des schmächtigen Real-Superstars ruhen die Hoffnungen aller Kroaten. Fast wäre er der Buhmann des Landes geworden. Im Achtelfinale gegen Dänemark hatte Frankfurts Ante Rebic einen Elfmeter herausgeholt. Modric legte sich den Ball in der 115. Minute zurecht. Der Kapitän übernahm Verantwortung - und scheiterte krachend an Schlussmann Kasper Schmeichel. Andere wären daran zerbrochen. Modric schüttelte sich kurz, ging wieder als Kapitän voran - und traf im Elfmeterschießen. Dieser Mann ist abgezockt. Eiskalt. Hat keine Nerven. Nach der Partie wurde deutlich, wie groß der Druck war, der von Modric abfiel. Enthemmt  feierte er unter Tränen mit seinen Kindern. Jetzt will Modric endgültig König von Kroatien werden. „Bei Madrid habe ich alles erreicht, aber ich will immer noch mehr“, gibt der viermalige Champions-League-Gewinner eine klare Kampfansage an die Russen. Die goldene Generation will den WM-Titel.


Die letzten direkten Duelle 

  • Russland – Kroatien 1:3 (Testspiel, 2015)
  • Kroatien – Russland 0:0 (EM-Quali, 2007) 
  • Russland – Kroatien 0:0 (EM-Quali, 2007)


Die Aufstellungen: Russland vs Kroatien:

RusslandAufstellungKroatien
Akinfeev
TorwartSubasic
Zhirkov, Ignashevich, Kutepov, Fernandes
AbwehrStrinic, Lovren, Vida, Vrsaljko
Gazinskiy, Zobnin, Golovin, Samedov, Cheryshev
MittelfeldBrozovic, Modric, Rakitic, Kramaric, Perisic
Smolov
SturmMandzukic


Fakten & Aufstellung: England – Schweden (Samstag 16 Uhr, Samara)

Auch England ist im Freudentaumel. Im Achtelfinale siegten die „Three Lions“ im Elfmeterschießen gegen Kolumbien. Das ist den Engländern bei einer WM noch nie gelungen. Ein Sieg vom Punkt war vorher fast so unwahrscheinlich, als wenn Horst Seehofer neuer Partner von Dieter Bohlen bei Modern Talking werden würde. Und jetzt das. Wenn England ein Elfmeterschießen übersteht, kann es auch Weltmeister werden - das ist die feste Überzeugung aller Löwen. Die feine britische Zurückhaltung ist fester Entschlossenheit gewichen. „Zur Hölle mit jedem, der auf Zurückhaltung besteht“, schrieb der „Guardian“. Und Trainer Gareth Southgate tönte: „Ich will noch nicht nach Hause fahren. Wir wollen unsere Geschichte weiterschreiben.“ England stand seit 28 Jahren nicht mehr im WM-Halbfinale. Zuletzt 1990 gegen Deutschland. Das ging verloren im, na klar, Elfmeterschießen. Das DFB-Team wurde anschließend Weltmeister. Schweden stand letztmals vor 24 Jahren in den USA die Runde der letzten Vier, verlor gegen Brasilien (0:1) und wurde am Ende Dritter. 


   

6.0 Quote wenn England das Halbfinale erreicht - Jetzt Wetten !


Die Engländer geben sich selbstbewusst. Doch die Schweden fühlen sich in ihrer Rolle als Spielverderber wohl. Die Skandinavier sind die personifizierten Spaßbremsen. In der Quali schlugen sie Frankreich und warfen die Niederlande raus, in den Play-off dann Italien und in der Gruppenphase Weltmeister Deutschland. „Wir haben Deutschland nicht rausgeworfen. Das war Südkorea“, meinte der Leipziger Emil Forsberg zwar. Dennoch holte sein Team trotz einer 1:2-Niederlage gegen das DFB-Team den Gruppensieg. Geht das Favoritensterben gegen die Tre Kornors weiter?  „Wir haben eine ganz schlechte Bilanz gegen sie“, zittert Southgate, „wir haben sie jahrelang immer unterschätzt.“


   

17.0 Quote wenn Schweden das Halbfinale erreicht - Jetzt Wetten !


Von den acht Pflichtspielen bisher gewann England nur eines, von den letzten sieben Freundschaftsspielen ebenso. In Russland macht Schweden mit Teamgeist und unglaublich diszipliniertem Spiel den Gegnern das Leben schwer. Hamburgs Albin Ekdal sagt: „Wir fühlen uns total sicher, egal, wie der Gegner heißt.“

Klar ist, dass beide Geschichte schreiben können. Ihre einzigen Final-Teilnahmen sind 52 beziehungsweise 60 Jahre her und waren im eigenen Land. England gewann damals immerhin auch durch das Wembley-Tor gegen Deutschland. Southgate sensibilisiert sein Team jedenfalls schon mal dafür, dass es sich trotz der guten Entwicklung des englischen Fußballs um eine vielleicht einmalige Chance handelt: „Vielleicht kommt diese Gelegenheit nie wieder.“

Bilanz beider Teams

Die beiden Mannschaften trafen 23 Mal aufeinander. England und Schweden gewannen je sieben Partien, die verbleibenden neun endeten unentschieden. Das erste Aufeinandertreffen gab es am 21. Mai 1923 in Stockholm. Damals gewann England mit 4:2. In der letzten Partie am 14. November 2012 siegten die Schweden mit 4:2. In diesem Freundschaftsspiel erzielte Zlatan Ibrahimovic das Wahnsinns-Tor, einen spektakulären Fallrückzieher aus gut 30 Metern, der ihm den FIFA Puskás-Preis einbrachte. 

Die besten Quoten zum Spiel England - Kolumbien:

AnbieterSieg EnglandSieg Schweden

1.894.69

1.95

4.80

2.004.40
1.934.79

*Quoten Stand vom 06.07.2018