Kroatien - England: Wettquoten & Prognosen

Triff Harry Kane wieder? (picture alliance / NurPhoto)Triff Harry Kane wieder? (picture alliance / NurPhoto)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Kroatien und England stehen sich um 20.00 Uhr im zweiten Halbfinale der Fußball-WM im Moskauer Luschniki-Stadion gegenüber. Zwei einstige Geheimfavoriten, die die Fans mit spektakulärem Fußball in Atem halten. Die Engländer von Trainer Gareth Southgate können mit einem Sieg erstmals seit dem Gewinn der 1966 wieder ein WM-Finale erreichen. Für die Kroaten um Superstar Luka Modric von Real Madrid geht es gar um die erste Endspielteilnahme überhaupt. Wer schafft es ins Finale? Wir nennen dir die Wettquoten für beide Teams sowie unseren abschließenden Wett-Tipp.


    

8.00 Quote auf "England zieht in das WM Finale ein" - Jetzt Wetten!


Prognose, Fakten & Aufstellung: Kroatien – England

Die Euphorie kennt in beiden Ländern keine Grenzen. Die Insel steht kopf. Das größte Public Viewing im Londoner Hyde Park war schnell restlos ausverkauft. Die Nachfrage überstieg die Anzahl von 30 000 Tickets deutlich. Die Glücklichen mussten ausgelost werden - so manches WM-Ticket war einfacher zu ergattern. Die band „Lightning Seeds“ tritt auf und singt ihren legendären Klassiker „Football’s Coming Home“. Auch Kroatien steht Kopf. Das kleine Land mit nur 4 Millionen Einwohnern. „Kroatien hat die totale Fußball-Hysterie erfasst», schrieb das Promi-Portal „Index“. Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic, die den Viertelfinal-Sieg mit den Spielern in der Kabine feierte, wird zum dritten Mal im Stadion sein und bringt diesmal auch Regierungschef Andrej Plenkovic mit.


Die letzten direkten Pflichtspielduelle

  • England – Kroatien 5:1 (WM Quali, 2008/2009)
  • Kroatien – England 1:4 (WM Quali, 2008/2009)
  • England – Kroatien 2:3 (EM Quali, 2006/2007)


"Es ist bemerkenswert, dass wir so weit gekommen sind. Uns stehen nur 30 Prozent der Spieler aus unserer Liga zur Verfügung. Das ist ein Problem“, backt England-Coach Southgate kleine Brötchen. „Viele unserer Spieler sind noch keine Weltklassespieler. Sie haben sich noch nicht im Verein etabliert, geschweige denn auf internationalem Level", weiß Southgate. Eigentlich ist Englands Kapitän Harry Kane ( Quote von 2,3 sollte Kane ein Tor schießen bei Interwetten) von Tottenham Hotspur das einzige Mitglied der Russland-Reisegruppe, das im Verein und in der Nationalelf einen herausragenden Status besitzt. „Das Kollektiv ist der Schlüssel“, sagt Southgate. Der sieht sein Team auf einer Mission, die über den Sport hinausgeht. „Unsere Fans haben lange gelitten mit Blick auf den Fußball”, sagte der Ex-Profi. „Unser Land ist durch einige schwierige Zeiten gegangen, wenn es um die Einheit geht. Sport und Fußball im Besonderen haben die Kraft, das anzusprechen. Es ist ein besonderes Gefühl und ein Privileg für uns.” 

Die Aufstellungen der beiden Teams:

KroatienAufstellungEngland
Subasic
TorwartPickford
Strinic, Lovren, Vida, VrasljkoAbwehrMaguire, Stones, Walker
Brozovic, Rakitic – Perisic, Modric, RebicMittelfeldHenderson – Young, Alli, Lingard, Trippier
MandzukicSturmSterling, Kane

Einige vergleichen England mit der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2006, wo die Frischlinge Philipp Lahm oder Lukas Podolski für Aufbruchsstimmung beim DFB sorgten. England ist vor allem nach Standarts gefährlich. Acht von elf Toren in Russland kamen durch Eckstöße, Freistöße oder Elfmeter zustande. Apropos Elfer. England ist sein Trauma los. Erstmals überhaupt gewannen die Inselkicker ein Elfmeterschießen. Im Achtelfinale gegen Kolumbien. „England gewinnt ein Elfmeterschießen - eine Schlagzeile, von der Sie dachten, dass Sie sie niemals lesen werden“, feierte die Zeitung „The Sun“. Da sie erst eines bestreiten mussten, haben sie eine Verlängerung weniger in den Knochen als die Kroaten. Auch das sehen sie als großen Vorteil. Zudem haben sie haben in Jordan Pickford (AFC Sunderland) endlich einen richtig guten Torhüter, und damit eine weitere ewige Baustelle geschlossen. 


    

12.00 Quote wenn Kroatien das WM-Finale erreicht" - Jetzt Wetten!


Kroatien hat seine Fans auf dem Weg ins Finale schon mit zwei Elfmeterschießen gequält. Endscheidet am Ende die Kraft? In Luka Modric hat das Team von Trainer Zlatko Dalic aber den vielleicht herausragenden Spieler dieser WM. Alle Angriffe laufen über den klugen und laufstarken Ballverteiler von Real Madrid, der mit Barcelona-Star Ivan Rakitic noch einen absoluten Weltklasse-Mann neben sich hat. Sie sind das "Gehirn Kroatiens". Im Angriff verfügt der WM-Dritte von 1998 über eine gute Mischung: den eiskalten Ex-Bayern-Profi Mario Mandzukic, den wuchtigen Ante Rebic (Eintracht Frankfurt) und Hoffenheims Andre Kramaric. In der Defensive stehen mit Dejan Lovren (FC Liverpool) und Domagoj Vida (Besiktas Istanbul) zwei mit allen Wassern gewaschene Innenverteidiger. 

Die besten Quoten zum Spiel:

AnbieterSieg KroatienSieg England

3.602.30

3.70
2.30
3.602.40
3.592.33

*Quoten Stand 11.07.2018 (11:30)

Rakitic adelte unlängst seinen Kollegen Modric ehrfürchtig: „Er ist der beste kroatische Spieler der Geschichte. Er ist unser Anführer." Der Hochgelobte will den Titel. Unbedingt: „Wir haben die große Chance, Historisches zu erreichen. Ich würde all meine Titel mit Real gegen diesen einen für Kroatien eintauschen“, so Modric.

Allerdings gibt es Unruhe. Der kroatische Verband hat Co-Trainer Ognjen Vukojevic gefeuert. Der 34-Jährige hatte gemeinsam mit Verteidiger Domagoj Vida nach dem Viertelfinaltriumph über Russland in einem Neun-Sekunden-Video für politische Verstimmungen gesorgt. „Ruhm der Ukraine! Dieser Sieg ist für Dynamo und für die Ukraine“, hieß es im Clip. Beide standen in der Vergangenheit in der Ukraine unter Vertrag und spielten damit auf den Quasi-Kriegszustand zwischen Russland und der Ukraine an.

Dennoch: Dank Modric und Rakitic träumt Kroatien von einem Coup wie bei der WM 1998 in Frankreich. Damals wurden Davor Suker, Zvonimir Boban, Roberto Jarni und Co. sensationell Dritter - sie gelten bis heute als "Goldene Generation" des Balkan-Staates. Dies könnte sich gegen England ändern.

Unser Wett-Tipp: 

Die Engländer haben ihren Fußball praktisch neu erfunden. Die „Three Lions“ sind jugendlich und energiegeladen. Eine Rasselbande, deren große Zeit noch kommen wird. Kroatien dagegen hat aber nicht nur Top-Fußballer in seinen Reihen - sondern auch enorme Erfahrung. Modric, Rakitic, Milan Badelj, Ivan Perisic oder Mateo Kovacic vereinen Hunderte von Ligaspielen auf allerhöchstem Niveau. Hier weiß jeder, was   auf ihn zukommt. Dies wird am Ende den Ausschlag geben. Die goldene Generation wird nicht mehr viele Chancen bekommen. Erfahrung schlägt daher Hurra-Fußball. Kroatien zieht ins Finale ein! Nutze dazu den Quotenboost von 888sport und sicher dir eine 12er Quote auf den Finaleinzug von Kroatien - wer da nicht mitgeht ist selber schuld.