Zweiter Fleck auf Peitinger Weste

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Schluss der Abstiegsrunde bekam die Peitinger Weste ihren zweiten Fleck. Wie schon gegen Kellerkind Miesbach kassierte der ECP gegen Hügelsheim eine ärgerliche 1:2 Niederlage. Davor zogen sich die Mannen von Coach Hans Schmaußer in Füssen besser aus der Affäre. Trotz eines deutlichen Rückstands gewannen die Peitinger dank eines fulminanten Endspurt noch mit 6:5. Über zwei Drittel präsentierte sich der ECP im Allgäu jedoch von seiner schwächsten Seite. „Wir zeigten keinerlei Laufbereitschaft und gewannen keine Zweikämpfe“, schimpfte Schmaußer. Die Quittung waren fünf Gegentreffer für den jungen Florian Hechenrieder im Peitinger Kasten. Mit dem zweiten ECP-Tor durch Flori Barth (47.) kam jedoch die völlig überraschende Wende. Während die Gäste plötzlich Blut leckten und eine Aufholjagd starteten, brachen die Füssener immer mehr auseinander. Daniel Jonsson (60.) gelang schließlich kurz vor Schluss mit seinem zweiten Tor sogar noch der Siegtreffer. „Das war nicht unbedingt verdient, aber man nimmt halt mit, was man kriegen kann“, war Schmaußer der Erfolg hinterher fast peinlich. Auch gegen Hügelsheim kam zum Abschluss noch einmal das ganze Team zum Einsatz. Der ECP war gegen das Schlusslicht auch drückend überlegen. Nur gegen Gäste-Goalie Ozga fanden die Peitinger keine Mittel. „Wir hatten unheimlich viele Torchancen, haben aber einfach nichts rein gebracht“, grummelte Schmaußer. Nach zwei torlosen Durchgängen leistete sich der ECP dann zwei Fehler in der Defensive, die von den Hügelsheimer schließlich mit den entscheidenden Treffern zum 1:2 Endstand bestraft wurden.

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...

Klarer Auswärtssieg der Hannover Scorpions in der Hauptstadt
ECC Preussen Berlin unterliegt „auf fremdem“ Eis mit 2:8

​Auch wenn man wegen einer Belegung der Eissporthalle am Glockenturm zu ungewohnter Zeit um 13.30 Uhr im Weddinger Erika-Hess-Eisstadion antreten musste – die Vorzei...