Zweite Niederlage der Wizards am Wochenende

Wizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der SonneWizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der Sonne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kurioses Wochenende für die Stuttgart Wizards. Die zweite Niederlage mit dem eishockeyuntypischen Ergebnis von 0:1 gegen die EA Kempten innerhalb von 48 Stunden war eine Folge von unnötigen Strafzeiten und mangelnder Cleverness. Nach dem schwächeren ersten Drittel mit dem entscheidenden Treffer durch Jonas Rudberg in der achten Minute konnten die Schwaben ihre deutliche Leistungssteigerung in Abschnitt zwei und drei nicht in einen Torerfolg ummünzen. Vor 642 Zuschauern kamen die Kemptener im ersten Drittel zunächst besser in das Spiel, hatten bei dem Treffer durch Jonas Rudberg Glück, dass er die Scheibe aus einer unübersichtlichen Situation vor dem Stuttgarter Tor über die Linie bugsieren konnte. Das zweite Drittel erlebte eine deutlich verbesserte Stuttgarter Mannschaft, die jedoch auch beste Torchancen nicht nutzen konnte. Auf beiden Seiten wurde nun konzentriert in der Abwehr gearbeitet, und sowohl der Kemptener Torhüter Florian Warkus als auch Tyrone Garner, der einmal mehr bester Stuttgarter war, konnten sich mehrfach auszeichnen. Das letzte Drittel verlief ähnlich wie das zweite, die Stuttgarter drängten auf den Ausgleich, konnten ihre durchaus vorhandenen Chancen jedoch nicht nutzen. Zwei Minuten vor dem Ende nahmen die Stuttgarter ihren Torhüter vom Eis und hatten noch eine Großchance, als Warkus bereits geschlagen war, doch gelang es den Stuttgarter Spielern auch jetzt nicht, die Scheibe im Tor unterzubringen. Der Trainer der Stuttgart Wizards, Willibert Duszenko, war zwar von den Ergebnissen des Wochenendes enttäuscht, nicht jedoch von der Leistung seiner Mannschaft. "Die Last des Toreschießens liegt bei uns fast ausschließlich auf den neuen Spielern, die Stuttgarter Mannschaft wird nach den ersten Erfolgen von den Gegnern ernst genommen und die Schlüsselspieler werden genau markiert."

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Youngster für die Riverkings
Alexander Binder und David Amort verstärken den HC Landsberg

​Alexander Binder und David Amort verstärken in der kommenden Saison den HC Landsberg und erhalten die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu beweisen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde