Zweistellig gegen Passau

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Keine Mühe hatten die Roten Teufel Bad Nauheim, die im letzten Punktheimspiel vor den Play-offs die Black Hawks Passau mit 11:1 (3:0, 6:0, 2:1) besiegten. Die Gastgeber spielten sehr konzentriert und hatten das Spielgeschehen weitestgehend im Griff. Nach einem Abtasten ging es der fünften Minute los mit dem munteren Toreschießen. Piwowarczyk eröffnete mit dem 1:0 den Torreigen, dem Haiduk in der elften Minute das 2:0 folgen ließ. Passau hatte vereinzelt zwar auch Chancen, doch Markus Keller im Tor der Hessen war einfach nicht zu überwinden. Noch vor der ersten Pause erhöhte Piwowarczyk im Powerplay auf 3:0. Die Vorentscheidung fiel bereits in der 22. Minute, als Gare auf 4:0 erhöhte. Nun ließen es die Gäste laufen, was Bad Nauheim dankend nutzte. Zwei Tore von Althenn sowie drei Treffer innerhalb von nur 75 Sekunden durch Gare, Barta und Baldys schraubten das Ergebnis auf 9:0 nach 40 Minuten in die Höhe.

Das Match war lange gelaufen, und Passau kam durch Bucheli wenigstens noch zum Ehrentreffer. Schwab sorgte im Powerplay für ein zweistelliges Ergebnis, kurz vor Ende markierte Striepeke mit dem 11:1 den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie, die jedoch nochmal genau richtig kam, um sich für die Play-offs warmzuschießen. In diesen starten die Roten Teufel mit Heimrecht, nachdem heute Abend Rosenheim in Grafing mit 5:3 verlor, so dass die Hessen im letzten Punktspiel am Sonntag ob vier Zählern Vorsprung nicht mehr vom vierten Platz zu verdrängen sind. Somit geht es am kommenden Dienstag, 16. März, ab 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim los. Vier Siege sind in dieser Serie für den Halbfinaleinzug notwendig. Zunächst aber gastieren die Kurstädter am Sonntag beim Vorrundenmeister Herne (Beginn 18.30 Uhr) zum Abschluss der Punktrunde.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Heilbronn, Memmingen und Hannover Indians mit blauem Auge
Oberliga-Play-offs: EC Peiting und Hammer Eisbären sorgen für Überraschungen

​Bereits der erste Play-off-Achtelfinal-Spieltag der Oberliga brachte die Ergebnisse, die sich die Fans dieser Sportart erhofften. Für eine besondere Überraschung so...

Scorpions, Deggendorf und Heilbronn weitere Titelanwärter
Oberliga-Play-offs: Kann Weiden seine Favoritenstellung bestätigen?

​Am heutigen Sonntag beginnen in der Oberliga die Play-offs. Die letzten noch fehlenden Teilnehmer wurden mit den Herner EV Miners, Black Dragons Erfurt, Höchstadt A...

Auftakt der Playoff-Achtelfinals startet am Sonntag
Spielplan für die Oberliga Playoff-Achtelfinals stehen fest

Das Playoff-Achtelfinale der DEB Oberliga ist nun vollständig besetzt, nachdem die Pre-Playoffs in der Oberliga Nord und Süd abgeschlossen wurden....

Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....